Zollernalbkreis/Ofterdingen

Bäckerei Gulde ist insolvent

von (lh)

Zollernalbkreis/Ofterdingen - Die Bäckerei-Konditorei Gulde GmbH mit Sitz in Ofterdingen hat einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Tübingen eingereicht.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist der Reutlinger Rechtsanwalt Jürgen Sulz bestellt worden. Über den Antrag wird bis 1. November entschieden. Der Insolvenzantrag wird begründet durch Marktveränderungen und besonders durch Backstationen in Discountern und Supermärkten.

Gulde habe mit seinen 30 Filialen nicht die Möglichkeit, sich in der notwendigen Geschwindigkeit den neuen Marktbedingungen anzupassen. Deshalb hätten sich "Altlasten" angehäuft, welche die Firma nicht mehr aus eigener Kraft abtragen könne. Die 290 Mitarbeiter seien bereits informiert und erhielten Insolvenzgeld für August, September und Oktober.

Die Bäckerei Gulde hat 14 Filialen im Zollernalbkreis, unter anderem in Albstadt, Balingen, Bisingen, Burladingen, Haigerloch und Rangendingen. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Geschäftsbetrieb aufgrund der hohen Akzeptanz der Firma weitergeht.

Einige Gulde-Geschäfte müssten im Zuge der Sanierung wohl geschlossen werden, heißt es auf Nachfrage. Doch seien die beiden in der Balinger Friedrichstraße mit ihren Cafés nicht bedroht: Das seien "Top-Filialen".