Zimmern

Jugend beweist ihr Können in nur 15 Minuten

von Stefanie Siegmeier

Zimmern-Horgen. Zum Sommerfest hatte die Feuerwehrabteilung Horgen eingeladen. Das Festzelt füllte sich mit Mitgliedern, Freunden und Gönner der Floriansjünger. Vom regnerischen Wetter und den herbstlichen Temperaturen ließen sich die Besucher nicht abhalten, und bereits am späten Vormittag füllte sich das Festzelt, in der Parkstraße. Am Nachmittag absolvierte die Jugendfeuerwehr der Gesamtwehr eine Schauübung. Übungsannahme war ein Feuer, das direkt neben der Horgener Festhalle ausgebrochen war. Unter Anleitung von Jugendwart Andreas Roth setzte eine kleine Zuschauerin per Handy den Notruf bei der Integrierten Leitstelle in Rottweil ab.

Kurz darauf piepste der Funkmeldeempfänger und die Sirene heulte. Wenig später war auch schon das Martinshorn zu hören. Mit drei Fahrzeugen rückten die Jungs und Mädels an, um das Feuer zu löschen.

Zunächst erkundeten die Nachwuchskräfte die Lage und ergriffen auch gleich die ersten Maßnahmen. Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut, Verteiler wurden gesetzt und Riegelstellungen eingerichtet, um umliegende Gebäude und Gegenstände vor den Flammen zu schützen. Erst dann konnte der eigentliche Brand bekämpft werden. Mit fünf Strahlrohren brachten die Jungs und Mädels das Feuer schnell unter Kontrolle und es war rasch gelöscht.

Bereits nach 15 Minuten konnte die letzte Lagemeldung an die Zuschauer abgegeben werden: "Feuer aus!"

Dem Applaus zu vernehmen, waren Zuschauer sowie auch Jugendwart Andreas Roth und alle Betreuer sichtlich zufrieden mit dem Verlauf der Übung. Zum Festausklang unterhielt die Blaulichtmusik die Festbesucher und für die kleinen Gäste gab es eine Spritzwand sowie Fahrten im Feuerwehrauto.