Zimmern

Forstunfall: Senior in Lebensgefahr

von (sb/pz)

Zimmern-Horgen - Der 67-jährige Waldarbeiter, der am Donnerstagmorgen bei einem Forstunfall nahe Horgen von einem Ast getroffen wurde, erlitt laut Polizei lebensgefährliche Verletzungen.

Der 67-Jährige hatte in seinem Privatwald im Gewann Banhölzer gegen 10.30 Uhr einen abgestorbenen Baum gefällt, der sich in der Folge in anderen Bäumen verkeilte. Beim Versuch, die hängende Kiefer zu Boden zu bringen, brach der Stamm des dürren Baumes ab. Die Spitze der Kiefer schnellte anschließend nach hinten und traf den 67-Jährigen am Kopf.

Der Unfall hatte an einem etwa 30 Meter langen Hang stattgefunden, weshalb die Feuerwehrleute zunächst mit Motorsägen eine Schneise freischneiden mussten. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Rettung des Verletzten waren die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Zimmern ob Rottweil zusammen mit den Teilwehren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 25 Kräften angerückt.