Wolfach

Trainer verlängert

von Schwarzwälder Bote

(pb). Der FC Wolfach, aktuell Tabellen-Neunter in der Kreisliga B Kinzigtal, geht mit Trainer "Charly" Karl-Heinz Haas und Thomas Bornowski auch in die kommende Saison und damit in die Jubiläumssaison.

Nach wie vor liegt das Hauptaugenmerk des FC-Trainers auf der Integration junger und engagierter Spieler. Die große Hoffnung liegt darin, dass man durch die gute und gewachsene Kameradschaft die Mannschaft zusammenhalten kann und dann in die neue Punkterunde mit den hoffnungsvollen Talenten, die aus der A-Juniorenmannschaft zu den Aktiven stoßen, sowohl qualitativ als auch quantitativ den nächsten Schritt machen kann. Aktuell will Haas am Spielsystem und den Mechanismen feilen, um eine gute Rückrunde zu spielen.

Seit 14 Tagen sind die "Blau-Weißen" wieder im Training und trotz zeitweisem Schnee und witterungsbedingten Erschwernissen läuft die Vorbereitung ganz gut, wie Trainer Haas seiner Elf attestiert. Neben dem Training im Freien setzt das Wolfacher Trainerduo auch auf gezieltes Hallentraining zum Konditions – und Fitnessaufbau. Die gute Trainingsbeteiligung untermauert dabei den Willen der Mannschaft. Positiv bemerkt der Wolfacher Coach auch die ausgezeichnete Stimmung im Team.

Jetzt hofft das Wolfacher Lager, dass möglichst bald alle Spieler ihre Zusage für die neue Punkterunde geben, denn schließlich gibt es nicht alle Tage die große Chance, ein 100-jähriges Jubiläum zu feiern. Im Augenblick sind jedenfalls alle zuversichtlich und brennen auf den Start nach der Winterpause am Sonntag, 10. März, gegen den FC Ankara Gengenbach und am Samstag darauf zuhause gegen den TuS Kinzigtal.

Davor stehen aber noch zwei Härtetests für den FC Wolfach an. Am kommenden Samstag, 16. Februar, spielt Haas mit seiner Elf gegen den SV Oberwolfach II und am 23. Februar gegen den FC Kirnbach.