Wintersport

Keine Juniorin mehr

von Von Gunter Wiedemann

Jana Fischer (Bräunlingen, SC Löfflingen, 19) und Umito Kirchwehm (Freiburg, SC Altglashütten, 18) belegten am Dienstag bei der Nachwuchs-WM auf der Reiteralm im Mixed-Wettbewerb den fünften Platz.

Keine 24 Stunden nach ihrem WM-Triumph im Einzel belegte Fischer zusammen mit Kirchwehm in ihrem Halbfinal-Lauf den dritten Rang. Damit schaffte das deutsche Duo nicht den Sprung ins große Finale, in dem es um Gold, Silber und Bronze ging. Dann aber ließen Fischer und Kirchwehm im kleinen Finale den Teams Schweiz II, Österreich I und Südkorea I keine Chance. So sprang Platz fünf heraus. Dies war für Fischer gleichzeitig das Ende ihrer Nachwuchszeit. Ab sofort startet sie nur noch bei den aktiven Snowboardcrosserinnen.

Am Ende bejubelten Loan Bozzolo und Chloe Passerat (Frankreich I) Gold. Silber ging an Gabriel Zweifel und Sina Siegenthaler aus der Schweiz, Bronze schnappten sich Filippo Ferrari und Ester Gross aus Italien. Das zweite deutsche Duo – Celia Trinkl (Waakirchen, SC Miesbach, 16)/Fillip Freudenberg (Großköllnbach, SC Dingolfing, 18) – landete auf Rang 20.