Winterlingen

Was "Mir im Süden" dem Rest der Republik voraushaben

von Schwarzwälder Bote

Winterlingen. Ein Comedy-Chorkonzert gibt der Winterlinger Chor "cantus iuvenis" am Samstag, 22. September, in der Festhalle in Winterlingen. Beginn ist um 19.30 Uhr; außer dem gemischten Chor mit mehr als 50 Sängern stehen der Kinderchor "Cantolino", der Jugendchor "Cantovenale" und zwei Solisten, die Sopranistin Britta Neher und der Tenor Gunnar Schierreich, auf der Bühne.

Der Spaß steht bei diesem Konzert im Vordergrund. Während die Kinder einen Automarken-Song präsentieren, über das Problem "Jungs gegen Mädchen" rappen und – selbstverständlich nach Noten – über das Loch im Eimer, Millionäre und einen peinlichen Jungen berichten, thematisiert der "cantus iuvenis" die permanente Online-Präsenz der Smartphone-Generation und stellt humorvoll-pointiert die Diagnose "Tatschofonie". Das Lied "Tatü, tatü" – der Text stammt von Heinz Erhardt – gewährt dem Zuhörer einen lustigen Einblick ins Jagdgeschehen, und ein Männerensemble besingt die – angeblichen – weiblichen Besonderheiten im Wechselspiel der Geschlechter. Der Gesamtchor schließlich teilt dem Publikum in einer Schwabenhymne mit, was "Mir im Süden" dem Rest der Republik voraushaben.

Schierreich und Neher mal im komischen Fach

Weitere Höhepunkte der Comedy-Night sind die Auftritte der beiden Solisten – sei es allein, sei es im Duett. Tenor Gunnar Schierreich aus Albstadt gab sein Winterlinger Debüt beim Chorkonzert vor zwei Jahren und begeisterte damals das Publikum. In der Vergangenheit glänzte er mit seinem Stimmvolumen und seiner Bühnenpräsenz bei Auftritten in Deutschland und im Ausland. Der gelernte Versicherungskaufmann schlug den Weg zur Musik 1992 ein und hat seither etliche stimmbildende Studien in Ebingen, Bern und Freiburg absolviert.

Britta Neher war sechs Jahre alt, als sie begann, in Ebingen Einzelunterricht an vier verschiedenen Instrumenten zu nehmen – unter anderem spielte sie im Akkordeon-Orchester der Musik- und Kunstschule. Mittlerweile singt sie in vier Chören und Vokalensembles, unter anderem im "cantus iuvenis". Vor wenigen Jahren absolvierte sie die Chorleiteraus- und -weiterbildung und gründete als Chorleiterin zusammen mit Lisa Nädelin und Elke Merz die Nachwuchs-Chöre "Cantolino" und "Cantovenale". Außerdem leitet sie den Straßberger Schulchor, bietet Unterricht in musikalischer Früherziehung sowie Blockflötenunterricht an und hat seit Februar 2018 ein Engagement im Chor des Musicals "Glöckner von Notre Dame" am Stage-Apollo-Theater in Stuttgart.

Auch die Solisten präsentieren kabarettistische Stücke zum Beispiel von Peter Alexander, Dirk Busch und den Wise Guys. Im Duett treten sie als Anita und Roy Black auf. Das Konzert endet mit einem Comedy-Song, den einst Margarete Schreinemakers und Hape Kerkeling interpretierten. Die Gesamtleitung des Konzerts liegt in den Händen des studierten Kirchenmusikers, Organisten und "cantus-iuvenis"-Chorleiters Oliver Geiger.

Der Kartenvorverkauf für das Konzert hat mittlerweile begonnen. Karten sind erhältlich bei allen Chormitgliedern, in der Winterlinger Bank, bei Schreibwaren Kluth und über die Internetseite www.cantusiuvenis.com.