Wildberg

Petra Carle löst Christina Kuschel als Schriftführerin der Hospizgruppe Wildberg ab

von Schwarzwälder Bote

"Am Ende zählt doch nur der Mensch" – unter diesem Motto steht die Hospizarbeit in Wildberg. Bei der Jahreshauptversammlung der Hospizgruppe zeigte sich wieder, dass der Verein hervorragende Arbeit leistet. Mit 1500 Stunden ehrenamtlichen Einsatzes wurden im vergangenen Jahr elf Personen begleitet und beraten und darüber hinaus Fortbildungen und Öffentlichkeitsarbeit angeboten. Das Trauercafé hat jede zweite Woche geöffnet, Beratungsstunden im Rathaus gibt es jeden zweiten Monat.

Die Zusammenarbeit mit dem Alten- und Pflegeheim und der Diakoniestation konnte intensiviert werden. Ein großer Schwerpunkt liegt im Bereich der Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Sterbebegleiterinnen, für die sich Koordinatorin Ursula Schlager besonders stark macht. Dem Vorsitzenden Gerhard Ostertag ist die Suche nach besseren Räumlichkeiten ein Anliegen, da der momentan genutzte Raum nicht barrierefrei erreichbar ist. Neu im Vorstandsteam ist Petra Carle. Sie löst Christina Kuschel als Kassiererin ab. So besteht der Vorstand der Hospizgruppe künftig aus Maren Jurk (von links), Gerhard Ostertag, Karin Hummel, Petra Carle, Irene Hochfeld, Christina Kuschel und Ursula Schlager. Foto: Hospizgruppe