Wildberg

Die Kleinsten machen den Anfang

von Sabine Stadler

Mit der "Talentbühne Info" stellte die Musikschule Wildberg Interessierten, insbesondere jungen Familien ihr umfangreiches Repertoire vor. Grundschüler zeigten ihr Können. In Beratungsgesprächen gaben die Musikschullehrer Auskunft zum Unterricht.

Wildberg. Musikschul-Leiterin Petra Roderburg-Eimann moderierte die 45-minütige musikalische Instrumenten-Vorführung der Schüler, bei der die Kleinsten aus der musikalischen Früherziehung den Anfang machten. Am Holzxylofon, mit Triangel und Rainstick hatten die Jüngsten Spaß, am Zeigen ihre Musikalität und ihr Rhythmusgefühl zu zeigen.

Reihum wurden die Tasteninstrumente gezeigt. Ein Boogie am Klavier erklang, danach spielte die elfjährige Sarah ein Stück aus "Fluch der Karibik" auf dem Keyboard. Aaron, der erst seit knapp 18 Monaten Akkordeonunterricht erhält, war stolz darauf, den Gästen vorzuführen, was er schon gelernt hat. Der neunjährige Loris spielte nach einem Jahr Gitarrenunterricht bereits einen Flamenco.

Die neue Gesangslehrerin Marieluise Zeidler betreut den Vokalunterricht. Eine ihrer Schülerinnen wagte sich vor dem Publikum im voll besetzten Vortragsraum der Musikschule an "Moonriver" aus "Breakfast at Tiffany’s".

Violoncello-Lehrkraft Sabine Großmann verlässt die Wildberger Musikschule. Ihre Schüler und die ihrer Kollegen bei den Saiteninstrumenten zeigten ihr Erlerntes an Violine, Bratsche und Cello. Am Kontrabass und Kinder-Kontrabass spielte Lehrer Peter Falk aus dem Karneval der Tiere den "Elefant".

Zu guter Letzt wurden noch die Block- und Querflöten, aber auch die größere Altflöte vorgestellt, ein Alter Marsch auf der Klarinette, "Hänschen klein" und ein "Menuett" auf dem Saxofon sowie "Dschungelbuch" beendeten die Vorführung der Instrumente, bei denen das Schlagzeug wegen Erkrankung der Lehrkraft Anton Khananayev fehlte.

Roderburg-Eimann lud die Interessenten zu anschließenden Beratungsgesprächen bei den einzelnen Lehrkräften in den Unterrichtsräumen der Musikschule ein und verwies gleichzeitig auf die von heute, Montag, bis Freitag, 24. März, stattfindende Schnupperwoche im Haus, bei der alle Unterrichtsmöglichkeiten vom Musikgarten über Musikalische Früherziehung, Musik, Spiel und Tanz sowie Instrumente und Gesang vorgestellt werden.

Weitere Informationen: www.musikschule-wildberg.de