Wildberg

Das Publikum folgt Nepo Fitz begeistert

von Jacqueline Geisel

Wortgewandt, musikalisch und temperamentvoll – das und vieles mehr ist Nepo Fitz. Der pianospielende Kabarettist war jüngst auf der Bühne der Wildberger Stadthalle zu Gast.

Wildberg. Wer kennt nicht die Szene aus dem Film Titanic, kurz vor dem Ende, als Leonardo DiCaprio im Meer versinkt? Herzzerreißend, romantisch und urkomisch, wenn Nepo Fitz sie einem Realitätscheck unterzieht. "Ja, der redet sich leicht", meinte der Kabarettist, "wo er gerade untergeht. Wäre halt blöd, wenn dann doch die Wasserwacht kommt." Denn "im realen Leben geht das Schiff nicht unter." Im realen Leben gibt es Reihenhäuser und Siedlungscowboys, die ihre Nachbarn sofort ermahnen, wenn sie mit ihrem Klavierspiel die Mittagsruhe stören. Zumindest im ersten Teil mit Titel "Familie" aus Nepo Fitz "Saumensch"-Programm.

36-Jähriger beweist auch sein musikalisches Können

Nepo Fitz brauchte nur wenige Minuten, schon hatte der 36-Jährige sein Publikum voll im Griff. Aufstehen, in die Hände klatschen – wenn Fitz das fordert, folgt das Publikum begeistert. Er hat einfach eine Art, die Leute sofort für sich und sein Programm zu begeistern. Nepo Fitz steht nicht einfach auf der Bühne und macht Witze über das Weltgeschehen. Er hängt sich rein, tanzt und bewegt sich, strahlt eine unverwechselbare Leidenschaft aus und geht auch mal hinunter ins Publikum. Außerdem verstellt er die Stimme auf ganz verschiedene Weisen, passt Gestik und Mimik seinen Rollen an. Diese Energie riss die Zuschauer in der Stadthalle mit, sorgte für schallendes Gelächter und mächtig viel Applaus.

Dazu kommt sein Wortwitz. Fitz spricht von der Schwiegermutter als Endgegner, redet von "zölibatären Sexualneurotikern" und dem "Feng-Shui-Ozean der Liebe". Mit Sprüchen wie "Brunft oder nicht Brunft, das ist hier die Frage" riss er die Leute fast von ihren Stühlen. Ab und an verfällt er in eine Art Stakkato, wird immer schneller und schneller, bis ihn keiner mehr versteht. Hin und wieder haut er dabei noch ein Schlagwort raus, bis das Hineinsteigern schließlich seinen Gipfel erreicht, was von dem Wildberger Publikum mit ordentlich Applaus belohnt wurde.

Wie viel Fitz musikalisch drauf hat, bewies er immer wieder am Piano und mit Gesang. Sogar eine Hiphop-Song zum Thema Eigenheim hatte er auf den Lippen. Und auch seine Tanzeinlagen sprachen für sich.

Auch der Blick auf die eigene Familie bleibt nicht aus

Wenn es in seinem Programm schon um Familie geht, darf ein Blick auf seine eigene nicht fehlen. Eine "alternative Family-Structure" habe er als Kind kennengelernt. Mutter Lisa Fitz "Kabarettist und Power-Emanze", wie er es ausdrückte, Vater Ali Khan als Kabarettist und Rockmusiker natürlich – ironisch zu verstehen – "saustreng".

Gastgeber des bejubelten Auftritts von Nepo Fitz war der SPD-Kreisverband, der SPD-Ortsverein Wildberg bewirtete den Abend. Saskia Esken als Kreisverbandsvorsitzende begrüßte die Gäste kurz und dankte allen Beteiligten. "Das ist eine sehr, sehr schöne, inzwischen traditionelle Veranstaltung", konstatierte die Bundestagsabgeordnete über den jährlich am 2. Oktober stattfindenden Kabarettabend.