Wildberg

24 Neue verstärken ihre Wehren

von Schwarzwälder-Bote

Wildberg. Im Ausbildungsbereich V im Landkreis Calw, dem die Feuerwehren aus Wildberg, Althengstett, Bad Teinach-Zavelstein, Gechingen, Neubulach, Ostelsheim und Simmozheim angehören, wurden 24 junge Frauen und Männer in 70 auf sieben Wochenenden verteilte Stunden in einem Grundausbildungslehrgang auf den Übungs- und Einsatzdienst vorbereitet. Dabei waren sie mit allen Themen befasst, die den Feuerwehrdienst betreffen und spannend machen: Rechtsgrundlagen der Feuerwehr, Gerätekunde, Handhabung von Druck- und Saugschläuchen, Aufgaben einer Gruppe im Löscheinsatz und bei der Technischen Hilfe, retten über tragbare Leiternund vieles mehr.

Elf Lehrgangsteilnehmer waren "etwas“ vorgebildet, weil sie aus den Jugendfeuerwehren kamen. Alle anderen – und das werteten die Ausbilder als sehr erfreulich – sind "Quereinsteiger". Neben den Teilnehmer aus den Feuerwehren des Ausbildungsbezirks V waren auch noch drei Gäste von der Feuerwehr Ebhausen dabei.

Fiedler: "Die Zukunft unserer Feuerwehren"

Die abschließende Lernerfolgskontrolle – schriftlich, mündlich und praktisch – zeigte, wie motiviert und interessiert die Lehrgangsteilnehmer am ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr sind.

Alle Ausbilder sind Mitglieder der beteiligten Feuerwehren. Sie haben, so Lehrgangsleiter Eberhard Fiedler aus Wildberg, "einen klasse Job gemacht". Die Feuerwehren dürften sich auf diese jungen Menschen freuen, denn sie seien "die Zukunft unserer Feuerwehren".