Wellendingen

Zehn junge Bürger gestern gewählt

von Schwarzwälder Bote

Von wegen aufmüpfige Jugend, die sich in den Vordergrund schiebt: Bei der Jugendgemeinderatswahl halten sich sehr viele vornehm zurück.

Wellendingen (apf). Die Auszählung der Jugendgemeinderatswahl im Wellendinger Rathaus am gestrigen Abend verlief kurz und schmerzlos. Es gibt zwar 312 Wahlberechtigte (14 bis 22 Jahre) in der Gesamtgemeinde, abgegeben wurden jedoch lediglich 24 Stimmzettel im Rathaus (fünf aus Wilflingen und 19 aus Wellendingen), und davon war noch einer ungültig. Somit betrug die Wahlbeteiligung 7,7 Prozent. Die von Bürgermeister Thomas Al­brecht erhofften 20 Prozent wurden, wie bereits vor zwei Jahren, deutlich verfehlt. Die gültigen 202 Stimmen (nicht jeder Wähler schöpfte sein volles Kontingent aus) verteilten sich wie folgt auf die zehn Kandidaten, die somit alle für die kommenden zwei Jahre gewählt sind: Maximilian Schwarz 34 Stimmen, Lisa Maria Grießer 32, Tim Roth 29, Laura Gisela Köhler 24, Bernd Klaiber 19, Philip Haller 15, Hannes Achim Angst 14, Jonas Josef Hermann 13, Marcel Klaiber 12 und Fabienne Hermann 10.