Weihnachten

So kommt der Christbaum per Post

von (nk)

Region - Nicht nur Klamotten, Schuhe und Spielzeug werden zu Weihnachten im Internet bestellt. Auch der Christbaum ist im Netz zu haben. Bislang ist der Online-Handel jedoch nur ein nur kleines Segment im Riesengeschäft rund um den Baum zum Fest.

Wie so ein Weihnachtsbaum aus einem Paket aussieht? Wir haben es herausgefunden:

„Der Online-Verkauf spielt eigentlich keine Rolle“, erklärt indes Martin Rometsch vom Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger. Höchstens ein Prozent der Sparte mache er aus. Warum das in Zeiten des boomenden Online-Handels so ist? „Bäume sind globig und groß. Sie sind kein gutes Transport-Gut“, meint Rometsch. Die Gewinnmarge sei gering, die Nebenkosten für den Transport groß. Da  würden vor allem auch Retouren für die Händler zum Kosten-Problem. Und Retouren gebe es nun mal immer.  

Im Weihnachtsmarkt-Geschäft erlebe Rometsch indes ganz andere Trends. „Regionalität und Nachhaltigkeit spielen eine viel größere Bedeutung“, berichtet er. Auch werde der traditionelle Selbsteinschlag mittlerweile wieder zum Familien-Event stilisiert.