Waldachtal

Lützenhardt: Vorfreude auf Fronleichnam

von (wm/fc/rsk)

Waldachtal-Lützenhardt - Prachtvolle Blumenteppiche säumen an Fronleichman den Weg vom Kurpark bis zu Herz-Jesu-Kirche. In Lützenhardt helfen bei den Vorbereitungen alle mit. Für Jung und Alt ist es ein ganz besonderer Tag. 

Ein Tag, der sogar ökumenischen Charakter hat: Hans Bohnet liefert das Gras für den Prozessionsweg. Der Landwirt ist evangelisch. Und dennoch an Fronleichnam bereits um vier Uhr in der Frühe im Einsatz. Das, sind sich die Helfer am Lützenhardter Rathaus einig, "ist einfach toll".  

Wir durften den Helfern bei den Vorbereitungen über die Schulter schauen. Mehr gibt es im Video.

Im Fokus der Fronleichnamsprozession steht der über 400 Meter lange Blumenteppich. Bienenfleißig haben viele Helfer schon Vorbereitungen auf den Festtag getroffen. Jedes Jahr wächst die Schar der freiwilligen Helfer. Auch sprudeln neue Ideen für die Motive. Hildegard Blum und Karina Martini schätzen: "60 bis 70 Personen helfen mit, die Motive, Blumenteppiche und vier Altäre zu gestalten."

Die Jüngsten sind die 14-jährige Emely Glitzenhirn und die 17-jährige Julia Martini. Älteste Helferin wird wohl Tilla Kaupp (88) sein. Kindergartenkinder und Erstkommunionkinder beteiligen sich an der Gestaltung der Blumenteppiche. Landwirt Hans Bohnet beschafft wieder das Grün für den Hunderte Meter langen Grasweg vom Kurpark zur katholischen Herz-Jesu-Kirche. Die Tell-Schützen helfen bei der Anlage des Grasweges. Der Helferkreis wächst. Jedes Jahr melden sich Neue, die mithelfen wollen. Die Aktiven machen es spannend: "Die großen Motive für die drei Altäre im Freien sind noch geheim." Drei Teams haben sich gebildet, um die Aufgaben in drei Wegabschnitten zu erledigen. Karina Martini verriet allgemein nur, dass neue Motive eine Madonna und ein Auge sein werden. Platziert werden wieder Heiligenfiguren entlang des Grasteppichs. Hierzu gibt es neue Skulpturen.

Letztes Jahr im Mai waren die Blüten auf den Blumenwiesen nicht rechtzeitig geöffnet. Dieses Jahr ist es genau umgekehrt. Sabine Harr erklärte: "Tage vor dem Fronleichnamsfest sind unsere Blumenpflückerinnen unterwegs. Aber viele Blumen sind schon verblüht oder Wiesen sind teilweise leider schon abgemäht worden. Wir sammeln Blumen sogar bis in Richtung Horb." Hildegard Blum und Sabine Harr kündigen an: "Die Besucher des Kirchenfestes dürfen sich auf rund 25 individuell gestaltete Motivbretter mit einer großen Vielfalt freuen." Ab 4 Uhr am morgigen Fronleichnamstag sind alle Helfer im Einsatz, um den Prozessionsweg zu gestalten. Eine Besonderheit in diesem Jahr stellt die Neugestaltung des Geiger-Kreuzes dar: Karina Martini und Sandra Glitzenhirn zeigten alte Aufnahmen. Die Frauen ließen sich von diesen Fotos aus den Jahren 1920 und 1945 inspirieren. An diese alte Tradition wollen sie anknüpfen und auf dem auf zwei Stufen erweiterten Altarpodest wieder echte Knüpfteppiche auslegen.

Beginn ist um 10 Uhr mit einer Eucharistiefeier im Kurgarten

Christen aus nah und fern sind am morgigen Fronleichnamstag zur Mitfeier willkommen. Beginn ist um 10 Uhr mit einer Eucharistiefeier im Kurgarten in Lützenhardt. Die Feier und die anschließende Prozession wird von der Musikkapelle musikalisch umrahmt. Zum Mittagessen sowie zu Kaffee und Kuchen wird in das katholische Gemeindezentrum eingeladen. Dort tritt um 15 Uhr der katholische Kindergarten auf. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Kirche statt. Der Festerlös kommt zu 50 Prozent dem Herz-Jesu-Kindergarten sowie zu je 25 Prozent dem Missionsprojekt Arari/Brasilien und dem Hospiz Nagold (neu) zugute.

Zum Hochfest des Leibes und Blutes Christi sagt Pfarrer Anton Romer: "Wir feiern das Geheimnis des Glaubens. Wir glauben, dass Jesus wirklich im Brot da ist und mit uns geht. Die Teilnehmer geben Zeugnis ihres Glaubens, auch die Mitwirkenden durch die Gestaltung von Blumenteppichen." Der Pfarrer freut sich über die vielen Helfer: "Das Gemeinschaftsgefühl und das Zusammenwachsen ist wichtig. Auch sonst nicht Kirchennahe wirken mit. Es ist ein Akt der Nächstenliebe. Dafür bin ich froh und dankbar." Romer bemerkte, dass die Initiative zur Belebung des Fronleichnamsfests in Lützenhardt vor Jahren von Frauen um Hildegard Blum und Marlene Brünz ausgegangen ist und nicht vom Pfarrer oder Kirchengemeinderat. Während der Prozession wird der Verkehr umgeleitet.

INFO: Fronleichnam

Fronleichnam ist ein Hochfest der katholischen Kirche. An diesem Tag wird die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert.

Der Donnerstag als Festtermin für Fronleichnam steht in enger Verbindung zum Gründonnerstag und der damit verbundenen Einsetzung der Eucharistie durch Jesus Christus selbst beim letzten Abendmahl. Wegen des stillen Charakters der Karwoche erlaubt der Gründonnerstag keine prunkvolle Entfaltung der Festlichkeit.

Aus diesem Grund wurde das Fest Fronleichnam bei seiner Einführung auf den ersten Donnerstag nach der Oktav des Pfingstfestes gelegt. In Ländern, in denen Fronleichnam kein gesetzlicher Feiertag ist, kann das Hochfest auch am darauffolgenden Sonntag gefeiert werden.