Vöhringen

Neues Sanierungsgebiet: "Ortskern III" im Programm

von Schwarzwälder Bote

Die Weichen für das neue Sanierungsgebiet "Ortskern III" sind gestellt. Der Zuwendungsbescheid vom 25. März für das Bund-Länder-Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (ASP) sieht für die Gemeinde Vöhringen einen Gesamtförderrahmen in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro vor.

Vöhringen (sf). 60 Prozent davon werden von Bund und Land übernommen, 40 Prozent muss die Kommune selbst tragen. "Es spricht für die Qualität des Antrags und der betroffenen Flächen, wenn ein Sanierungsgebiet im ersten Anlauf ins Förderprogramm aufgenommen wird. Das ist durchaus nicht selbstverständlich", freute sich Bürgermeister Stefan Hammer. Der vorläufige Lageplan umfasst 7,4 Hektar Fläche in innerörtlicher Lage. Eine Grobanalyse hat bereits stattgefunden.

Der Gemeinderat folgte einstimmig dem Vorschlag der Verwaltung, den Auftrag für die vorbereitenden Untersuchungen für ein Honorar von 9000 Euro an die STEG Stadtentwicklung GmbH zu vergeben.

Die STEG war bereits an der Vorbereitung und Antragstellung sowie am Leitbildprozess beteiligt und begleitet auch die Entwicklung des Hofäckerareals im Sanierungsgebiet. Dort sollen Seniorenwohnanlagen, neue Wohnformen und ein Ärztehaus entstehen. Auch in weiteren Straßenzügen haben Eigentümer, Mieter und Gewerbetreibende die Chance auf Beteiligung und Fördermittel.

Zur etwaigen Einführung von Gestaltungsrichtlinien oder einer Gestaltungssatzung in Kombination mit den Förderrichtlinien stellte Hammer fest, es gebe zwar seit Jahren eine Empfehlung der STEG, aber noch keinen Konsens zur weiteren Vorgehensweise. Inzwischen sei man froh, wenn innerorts etwa durch Dachausbau weiterer Wohnraum geschaffen werde.

Laut Zeitplan sollen spätestens im nächsten Quartal schriftliche Befragungen sowie eine Versammlung aller Beteiligten im Untersuchungsgebiet stattfinden. Die Auswertungen fließen bis Jahresende in die Sanierungsziele, Maßnahmen und Kostenplanungen ein.

Der Satzungsbeschluss "Ortskern III" ist für das vierte Quartal 2019 oder das erste Quartal 2020 vorgesehen. Formal aufgehoben wurde die Satzung vom August 1987 für das Sanierungsgebiet "Vöhringen Ortskern I". Ein Großteil der geplanten Maßnahmen konnte bis zum Ende der festgelegten Frist durchgeführt werden.

Bis zur endgültigen Gebietsabrechnung im Jahr 2007 waren Fördermittel in Höhe von rund 6,7 Millionen Euro geflossen.