Vöhringen

Ein inniger Wunsch geht für die Kinder in Erfüllung

von Ingrid Vögele

Kreis Rottweil. Die Sandkuchen waren "gebacken", und die rund 50 Kinder des Kindergartens in der Gartenstraße in Vöhringen erwarteten bei strahlendem Sonnenschein ihre Gäste, die zur Einweihung der neuen Gartenküche und des Wasserlaufes eingeladen waren. Mit der Gartenküche und dem Wasserlauf ging ein inniger Wunsch in Erfüllung, ermöglicht durch den Schwarzwälder Boten und die Kreissparkasse Rottweil. Sie verwirklichen mit dem Bauzentrum Bühler die Wünsche von acht Kindergärten und Grundschulen aus dem Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Rottweil.

Aus 27 eingereichten Projekten 2018 hatte sich die Jury unter anderem auch für die Wünsche der Gartenstraße- Kinder aus Vöhringen entschieden. Anstelle des Bauzentrums Bühler hatte das hiesige Baufachzentrum Lehmann kostenlos das Fundament zur Küche gelegt und diese auch als Minipavillon, überdacht und einsehbar aus stabilem Holz aufgebaut.

Wie die Leiterin Anika Ramsperger erzählte, werkeln täglich viele Köche am Holzherd mit Backofen. Da entstehen Menüs wie Spaghetti Bolognese, Pfannkuchen oder Waffeln. Jeder Tag bringe neue Einfälle. Alle Speisen werden in echten (ausrangierten) Pfannen, Töpfen und Schüsseln aus Sand und Wasser zubereitet. Sogar ein Spülbecken ist vorhanden, und der neue Wasserlauf in eine Sandgrube dient somit auch der Entsorgung.

Früher gab es schon einmal eine "Matschküche", zusammengebaut aus Paletten. Sie entsprach aber nicht den Sicherheitsstandards und musste somit zum Bedauern der Kinder abgebaut werden.

Spontan engagierten sich einige Mütter, bauten mit den Kindern zusammen ein Küchenmodell und reichten es im Frühjahr 2018 bei der "Kinderbaustelle" ein, um im Sommer die Zusage zu erhalten. Obwohl das Projekt von allen Seiten sofort in Angriff genommen wurde, verzögerte sich die Fertigstellung. Mit strahlenden Gesichtern und Kinderliedern, die Erinnerungen weckten, dankten die Kleinen nun ihren Ehrengästen Daniela Trik und Tobias Moseler vom Schwarzwälder Boten, Kerstin Kramhöller von der Kreissparkasse und den engagierten Eltern.