Villingendorf

DSDS-Reise von Jonas Weisser geht weiter

von (sb)

Köln/Villingendorf - Der zweite DSDS-Auslandsrecall ist über die Bildschirme geflimmert. Und Jonas Weisser ist in Thailand wieder einen Schritt weitergekommen. Für Philipp und Jessica lief es dagegen weniger rund. Sie sind raus.

Der 17-Jährige aus Villingendorf performte mit Daniel Böhme aus Hamburg "Zusammen" von den Fantastischen Vier featuring Clueso. Von der Jury gab es Lob. "Ihr habt ein gutes Lebensgefühl rüber gekriegt und habt das wirklich gut transportiert. Aber selbst bei den paar Tönen die in der Nummer vorkommen, waren trotzdem so ein paar gelbe dabei", bilanzierte Dieter Bohlen. Und Profi-Tänzerin Oana Nechiti meinte zu Jonas Auftritt: "Ich glaube, das war eher eine Challenge für dich. Aber du hast es echt gut gemeistert. Ich wollte letztes Mal, dass du mehr auf Angriff gehst, das war mir zu verhalten, Dieses Mal hast du das geändert."

Auch Xavier Naidoo fand gefallen an der Performance des 17-Jährigen. "Du hast tonal gerappt, das war gut. Du hast deinen Gesang in die Verse reingepackt. Respekt, auch dass ihr den Text mehr oder weniger durchgepaukt habt. Alle Achtung, das muss man erst mal hinkriegen."

Ganz anders Pietro Lombardi. Der Juror ging vor allen Dingen mit dem Hamburger hart ins Gericht: "Ich verstehe das Lob meiner Jurykollegen nicht! Ich bin komplett anderer Meinung! Das war eine komplette Enttäuschung für mich heute. Da war beim letzten Mal viel, viel mehr von dir da. Dieses Kasperletheater reicht hier nicht!" Sein Urteil zur Performance von Jonas Weisser fiel da deutlich psoitiver aus. "Für mich warst wirklich du die Überraschung, Jonas. Ich hätte nicht gedacht, dass du so rappst. Du hast die Nummer zu deiner eigenen gemacht. Das liebe ich ja, das ist etwas besonders."

Wie weit Jonas Reise bei DSDS noch geht? Man darf gespannt sein.

Vor dem ersten Recall haben wir Jonas Weisser zu Hause besucht:

Mehr zu Jonas Weisser auf unserer Themenseite.