Villingendorf

DSDS: Jonas Weisser singt in Thailand

von (sb)

Köln/Villingendorf - Jonas Weisser hat es es bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) unter die besten 24 Teilnehmer geschafft und darf nun im Auslands-Recall in Thailand singen. Zu sehen ist sein Auftritt am Samstag, 9. März, um 20.15 Uhr auf RTL.

Eigentlich wären es 25 Teilnehmer gewesen, doch Luisa José (18), Auszubildende aus Dottikon (Schweiz), die die Goldene CD von Xavier Naidoo bekommen hatte, konnte nicht mitreisen: Die in der Schweiz lebende Angolanerin bekam nicht rechtzeitig ihren Reisepass für das Visum, um nach Thailand einzureisen und musste daher zu Hause bleiben.

Nach der Ankunft in Thailand bezogen die 24 Kandidaten ihre Hotelzimmer in einer Wasser-Bungalow-Anlage, die sich mitten im Nationalpark Khao Soks auf dem Chiao Lan See befinden. Fernab der Zivilisation können sich die Kandidaten dort auf das Wesentlich konzentrieren.

Die Kandidaten werden in 3er-Gruppen aufgeteilt und üben mit den Vocalcoaches Juliette Schoppmann und Prince Damien ihren Song für den nächsten Tag ein. Das Jurypult, auf dem Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo Platz nehmen, befindet sich direkt auf einer schwimmenden Plattform vor dem Hotel in der gigantischen Kulisse des Nationalparks.

Wer überzeugt die Jury?

Jonas Weisser singt zusammen mit Sven Schlegler (23) und Taylor Luc Jacobs (23) den Song "Aicha" von Moe Phoenix. Der Song ist in drei Sprachen, deutsch, französisch und arabisch. Der 17-jährige Villingendorfer muss den französischen Part singen: "Arabisch ist gar nichts für mich. Ich bin froh, wenn ich mich ins Französische retten kann. Spreche ich eigentlich auch nicht. Aber ich versuche mein Bestes mit der Aussprache", berichtet der junge Villingendorfer.

Geholfen hat ihm dabei das Coaching mit Juliette Schoppmann, aus dem der 17-Jährige zuversichtlich herauskam.

Vor dem ersten Recall haben wir Jonas Weisser zu Hause besucht:

Mehr zu Jonas Weisser auf unserer Themenseite.