Villingen-Schwenningen

Zwei Schlägereien in nur einer Nacht

von (sb/pz)

Villingen-Schwenningen - Zwei Schlägereien hat es in der Nacht auf Samstag in der Doppelstadt gegeben. Das berichtet die Polizei.

In Schwenningen kam es vor der Gaststätte Linde in der Neckarstraße zu einem Schlagabtausch zwischen mehreren Personen. Eine Person zog sich dabei einen Rippenbruch zu und musste im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Wie viele Personen in welchem Umfang an der Auseinandersetzung beteiligt waren, ermittelt nun das Polizeirevier Schwenningen.

In Villingen musste die Polizei gleich zwei Beteiligte nach einer Auseinandersetzung vor einer Gaststätte in der Färberstraße in Gewahrsam nehmen. An der um 0.30 Uhr gemeldeten Schlägerei waren ebenfalls mehrere Personen beteiligt. Ein 35-jähriger Beteiligter beleidigte die hinzugerufenen Polizisten und störte die Handlungen der Beamten massiv. Als der Streithahn letzten Endes in Gewahrsam genommen werden sollte, schlug und trat der Mann um sich und verletzte dabei eine Polizistin leicht. 

Eine Frau schlug ebenfalls gegen einen Polizisten und warf mit Beleidigungen um sich. Aufgrund dieses Verhaltens musste auch die 30-Jährige die Nacht im Gewahrsam verbringen. 

Auf die Festgenommenen kommt nun, neben den Strafverfahren wegen der Schlägerei, auch eine Anzeige wegen Widerstands und Beleidigung gegen Polizeibeamten und eine Kostenrechnung für die unfreiwillige Übernachtung zu.