Villingen-Schwenningen

"Verzögerungen bei der Gäubahn wären fatal"

von Schwarzwälder Bote

Drei Landtagsabgeordnete aus der Region setzen sich für die Gäubahn ein.

Schwarzwald-Baar-Kreis. Guido Wolf (CDU), Vorsitzender des Interessenverbandes Gäu-Neckar-Bodenseebahn, Karl Rombach (CDU), Vorsitzender des Verkehrsausschusses, und der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Teufel MdL, fordern, Verzögerungen beim Gäubahnausbau und der Anbindung am Stuttgarter Flughafen zu vermeiden. Die drei Landtagsabgeordneten aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg erklären: "Es wäre fatal, wenn es zu Verzögerungen bei der Gäubahnanbindung kommt. Es muss zudem alles getan werden, dass der Flughafenbahnhof in Stuttgart rasch gebaut wird." Sie betonen dabei die enorme Bedeutung des Gäubahnausbaus und einer optimalen Anbindung für die gesamte Region. "Von einer guten Schienenverkehrsverbindung zwischen Stuttgart und Zürich profitieren Menschen und Unternehmen in der gesamten Region. Auch muss jetzt die Finanzierungsvereinbarung für die Strecke Horb-Neckarhausen zwischen Bund und Deutscher Bahn in trockene Tücher gebracht werden", so die Abgeordneten.