Villingen-Schwenningen

Vergiftung fordert 54 Rinder

von Schwarzwälder Bote

VS-Pfaffenweiler. 54 tote Rinder sind auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Schwörer aus VS-Pfaffenweiler an der Tannheimer Straße zu beklagen.

Als Ursache wird eine bakterielle Vergiftung (Botulismus) vermutet. Als Ursache für den todbringenden Erreger Clostridium botullinum wird verunreinigtes Futter durch einen Tierkadaver im Heu gesehen. Die ersten Symptome zeigten sich vor einigen Wochen, die erkrankten Tiere kollabierten.

Die Familie steht nun wirtschaftlich an der Wand, eine Spendenaktion wurde deshalb initiiert.

Der finanzielle Verlust einschließlich des Wertverlustes der nicht möglichen Vermarktung der Rinder wird auf gut 72 000 Euro geschätzt, die von der Versicherung nicht gedeckt werden.

Die Grünen-Landtagsabgeordnete Martina Braun, selbst Landwirtin, initiierte die Hilfsaktion.

Bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar wurde für die Familie Schwörer ein Spendenkonto eingerichtet.