Villingen-Schwenningen

Schlägerei in Färberstraße: 23-Jähriger in Haft

von (sb/pz)

VS-Villingen - Nach gemeinschaftlich begangener gefährlicher Körperverletzung in der Färberstraße ist ein 23-Jähriger in Haft genommen worden. Einzelheiten teilen Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen mit.

Am frühen Sonntagmorgen des 2. September ist es in der Färberstraße in Villingen aus einer Gruppe junger Männer heraus zu einem körperlichen Übergriff auf Heimkehrer eines Gaststättenbesuchs gekommen. Bei diesem Übergriff wurden zwei Männer im Alter von 50 und 53 Jahren schwer sowie eine Frau und ein weiterer Mann aus der Gruppe der Gaststättenheimkehrer leicht verletzt. Durch die von Beamten der Kriminalpolizeidirektion Rottweil geführten umfangreichen Ermittlungen erhärtete sich mittlerweile gegen einen 23-Jährigen der Anfangsverdacht, als Haupttäter an der gefährlichen Körperverletzung beteiligt gewesen zu sein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde gegen den Mann Haftbefehl erlassen. Im Zuge einer richterlichen Vorführung beim Amtsgericht Villingen wurde der Haftbefehl gegen den 23-Jährigen am Montagnachmittag in Vollzug gesetzt und der Mann in Untersuchungshaft genommen.