Villingen-Schwenningen

Polizeiauswahl trainiert in Marbach

von Schwarzwälder Bote

Villingen-Schwenningen (hor). In den vergangenen zwei Wochen bereitete sich die Frauenfußball-Polizeiauswahl der Polizeifachhochschule VS in Marbach auf die baden-württembergischen Meisterschaften im Juni in Stuttgart vor.

Trainer Uli Bruder arbeitete mit seinem rund 20 Spieler umfassenden Kader im Training am Feinschliff auf dem Sportgelände des Frauen-Landesligisten FV Marbach und muss aus einer bunten Auswahl an Spielerinnen ein Team formen, um gegen die starke Konkurrenz zu bestehen. Uli Bruder, langjähriger Sportlehrer und Ausbilder an der Polizeifachhochschule in VS und früher selber Bundesligaprofi beim Freiburger FC in den 1980er-Jahren, steht ein Kader mit vielen erfahrenen Spielerinnen zur Verfügung, die von der Oberliga bis zur Kreisliga aktiv in Vereinen spielen, auch aus den südbadischen und württembergischen Bezirken Schwarzwald aus der Region.

Beim Turnier in der Landeshauptstadt spielen verschiedene Auswahlen der Polizeipräsidien und der Hochschule gegeneinander und setzen sich aus allen Landesverbänden in Baden-Württemberg zusammen, da nicht der Wohnort oder Verein, sondern der berufliche Standort maßgebend ist.

Der Kontakt zum FV ­Marbach und dessen Trainer Holger Rohde kam zustande, weil zahlreiche Spielerinnen schon seit zwei Jahren regelmäßig oder ab und zu mittrainieren. "Wir freuen uns, dass wir hier die Möglichkeit hatten mit der Polizei zu trainieren, weil unser Platz derzeit in keinem guten Zustand ist", so Bruder.

"Wenn es um Frauenfußball geht, helfen wir natürlich gerne, wo immer es möglich ist, zumal ich ja die Hälfte der Spielerinnen kenne", so der zugleich als Frauenbeauftragte im Bezirk Schwarzwald fungierende Rohde.

Der Kader besteht aus folgenden Spielerinnen: Annika Karim (FC Grüningen), Sonja Birk (FV Marbach), Anna Manger (FV 08 Rottweil), Verena Hinz (FC Grüningen), Rahel Meusel (SV Sulgen), Ronja Berberich (VfB Unzhurst), Lisa Gerstner (SG Vimbuch-Lichtenau), Miri Blochner (TGV Dürrenzimmern), Alina Pischel (SG Haslach/Wangen), Katrin Osswald (vereinslos/früher TSB Ravensburg), Saskia Favrizius (FV 09 Niefern), Ann-Kathrin Herbst (SV Unterjesingen), Annika Scherf (TSV Sondelfingen), Silvia Schleßmann (FC Wertheim-Eichel), Anna Eichhorn (PSV Freiburg), Julia Seibold (SG VfL Kirchheim/Teck), Caro Heinzmann (VfB Wiesloch), Nadja Blattner (SV Ulm), Julia Gabele (SG Bingen/Hitzhofen) und Cassandra Bülow (TSG Güglingen).