Villingen-Schwenningen

Patientin in Pflegeheim vergewaltigt?

von (uwk)

Villingen-Schwenningen - Hinter den Mauern einer Pflegeeinrichtung in VS soll ein 47-jähriger Mann eine weitere Patientin vergewaltigt haben.

Hintergründe der Tat werden beim Prozess vor dem Landgericht Konstanz am 23. November bekannt. Geladen werden drei Zeugen und ein Sachverständiger.

Dem 47-jährigen Angeklagten wird nach Angaben des Landgerichts vorgeworfen, im November 2017 in der geschlossenen Abteilung einer Pflegeeinrichtung versucht zu haben, eine Mitbewohnerin durch Anwendung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr zu nötigen, wobei er die Frau kurzzeitig gewürgt habe. Durch Schreie sei ein Pfleger aufmerksam geworden und habe weiteres verhindert.

Wegen einer erheblichen Einschränkung der Schuldfähigkeit sowie der Gefährlichkeit des Angeklagten komme eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus in Betracht.