Villingen-Schwenningen

Noch mal Schüler sein

von Schwarzwälder Bote

VS-Villingen. Zurückversetzt in alte Schulzeiten fühlten sich die ehemaligen Schüler des Abiturjahrgangs 1971, die sich im Rahmen eines Klassentreffens von WG-Abteilungsleiterin Ann-Katrin Scherr und Schulleiter Rainer Wittmann nochmals "ihre" alte Schule in der Villinger Herdstraße zeigen ließen.

Neben einem Großteil der Klasse war auch der ehemalige Klassenlehrer Lücker mit von der Partie, der es sich nicht nehmen ließ, Einblicke ins damalige Klassenbuch samt Einträgen zu gewähren und die früheren Schüler mit Fragen zum Zeitgeschehen auf die Probe zu stellen. Die Einträge disziplinärer Art sorgten für großes Gelächter, tauchten doch einige Namen in gehäuftem Maße auf.

Zunächst herrschte Unsicherheit, welches das frühere Klassenzimmer gewesen sei, schließlich sind einige Jahre vergangen. Nach einiger Diskussion und dem Zusammentragen von Erinnerungen wurde man schließlich fündig, und als man wieder in Schülerposition saß, wurden viele Geschichten ausgetauscht. Einige Teilnehmer des Treffens hatten alte Fotos dabei, mit denen die Erinnerungen bebildert wurden. Interessiert nahmen die Ehemaligen die baulichen Veränderungen und Erweiterungen seit ihrem Schulbesuch zur Kenntnis, so wurde zum Beispiel der Chemiesaal bestaunt, der so neu ist, dass er noch freigegeben werden muss.