Villingen-Schwenningen

Nachwuchs steht voller Eifer am Herd

von Schwarzwälder Bote

Ein genussvoller und bei den Kindern äußerst beliebter Beitrag zum Marbacher Ferienprogramm stellt seit über zehn Jahren das Kochen und Backen mit Doris Schmidt und Bettina Kammerer dar. Deshalb zählt dieses Programmangebot auch zu denen, die immer am schnellsten belegt sind.

VS-Marbach (kal). Ein emsiges Schaffen und ein munteres Gewusel herrschte in der Küche der Turn- und Festhalle, in der acht Kinder am Rühren, Schneiden, Reiben und Kneten waren. Alle Arbeitsgänge im Blick hatten Hauswirtschaftleiterin Doris Schmidt und Hotelfachfrau Bettina Kammerer, die den sechs Mädchen und zwei Jungen zum Beispiel zeigten, mit welchen Messer sie am besten das Gemüse putzen können oder wie andere Haushaltsgeräte sinnvoll eingesetzt werden können. Dass die Frauen ihre Anweisungen manchmal wiederholen müssen, empfinden sie als nichts Außergewöhnliches bei dem in der Küche herrschenden Trubel.

Im Vorfeld der Koch- und Back-Aktion geht es ruhiger zu, denn da nehmen sich Bettina Kammerer und Doris Schmidt stets viel Zeit für die Vorbereitungen. Überlegt werden muss, was mit der großen Kinderschar machbar ist, und dementsprechend werden die Zutaten eingekauft. Viel Wert legen die Frauen darauf, dass es den Nachwuchsköchen viel Spaß bereitet und dass sie alles zu Hause alleine nachkochen können.

Auch in diesem Jahr standen wieder leckere Gerichte auf dem Speiseplan. In kleine Arbeitsgruppen eingeteilt und mit Hilfe der Kursleiterinnen funktionierte die Teamarbeit bestens. So konnte sich die muntere Schar am Ende der Kochstunden eine Kartoffelsuppe, Schaschlik mit Tzatziki, Kartoffelplätzchen, Kohlrabisalat, Amerikaner und eine Früchtebowle schmecken lassen. Zur gemeinsamen Mahlzeit wurde in der Turnhalle der Tisch hübsch gedeckt, auch dazu bekamen die Kinder von den Fachfrauen gute Tipps, die sie auch zu Hause anwenden können.