Villingen-Schwenningen

Mitmach-Aktionen geben Einblick in Berufswelt

von Schwarzwälder Bote

VS-Schwenningen. Viele der mehr als 290 Aussteller auf der Jobs for Future, der Messe für Berufe und Bildung, geben mit spannenden Mitmach-Aktionen Einblick in die Arbeitswelt.

Nachfragen und ausprobieren, das ist auf der Jobs for Future vom 8. bis 10. März in den Messehallen wichtig. Zwischen all den Informationen der Firmen, Hochschulen, Akademien und Fachschulen gibt es jede Menge zum Austesten. Viele Aussteller präsentieren sich mit faszinierenden und lehrreichen Mitmach-Aktionen, die obendrein oft Spaß bereiten.

Virtual Reality-Brillen machen es möglich: Wie wäre es mit einem Freiflug in die Zukunft, um künftige Technik hautnah zu erleben? Oder mit einem fiktiven Sprung von einem 70 Meter hohen Baukran? VR-Brillen kommen ebenfalls an anderen Ständen zum Einsatz, um beispielsweise durch eine Lehrwerkstatt zu gehen oder eine 3D-OP-Simulation zu erleben.

Geschicklichkeitstests sind beliebt: Der BauBus – der selbst wie eine Baustelle aussieht – lädt zu handwerklichen Aufgaben ein, bei denen das eigene Geschick getestet wird. Ein BauBoard bereitet den Besuchern eine "bewegende" Fahrt über eine Baustelle. Die Handwerkskammer stellt die Fähigkeiten der Besucher mit handwerklichen Interaktionen auf die Probe. In einem Truck-Simulator darf man selbst einen Lastwagen steuern. Schnelligkeit ist beim Wett-Kassieren gefragt. Mal ausprobieren, wie es sich an einer Discounter-Kasse so anfühlt. Die Ware vom Band muss korrekt erfasst werden. Dafür winken auch Preise.

Andere Aussteller bieten sportliche Herausforderungen: Wendeschneidplatten stapeln, Schrauben drehen und elektrische sowie pneumatische Montagen bewältigen. Es kann Gabelstapler gefahren oder auf einem XXL-Tetris gespielt werden.

Made bei Azubis: Ein Süßigkeitenspender und ein Reaktionsgerät laden zum Testen, ein selbstgebautes ferngesteuertes Auto zur Fahrt ein. Bei einer anderen Aktion können Besucher versuchen, eine Kugel per Fernauslöser in ein fahrendes Shuttle auf einem Loop zu dirigieren. Etwas Geschick ist nötig, um einen Flaschenöffner oder einen Kreisel zusammenzubauen. Ein weiterer Test besteht darin, Messaufgaben an LED-Lampen und Energiesparlampen zu lösen.

Fotoboxen mit Gewinnchancen: Sich in verschiedenen Situationen ablichten lassen und dann bei Facebook posten. Ein Aussteller verspricht bei den meisten Klicks gar einen Praktikumsplatz. Dem Traumjob näher zu kommen, ist mit drei Würfen beim Job Pong möglich. Ganz Wagemutige trauen sich, einen Blick in die Zukunft zu werfen: Wie sehe ich in 20 Jahren aus? Eine Alterssimulation mit Fotoausdruck zum Mitnehmen macht’s möglich. Manche Spiele machen deutlich, wie sich Beweglichkeit im Alter verändert: Dabei helfen beispielsweise ein Alterssimulationsanzug und ein Sinnesparcours. Auch Wii-Kegeln mit Alterssimulation führt zum besseren Verstehen, wie alte Menschen reagieren.

Körper-Check: Am Stand mit Dialyse-Maschine und Punktionsarm werden auch Blutdruck und Blutzuckerwerte gemessen. Alles okay? Dann macht noch ein Sehtest Sinn. Und zu guter Letzt werden die desinfizierten Hände unter der UV-Lampe geprüft.