Villingen-Schwenningen

Kundgebung geplant

von Schwarzwälder Bote

VS-Schwenningen. Anlässlich der Weltklimakonferenz in Katowice (Polen) findet der diesjährige Internationale Umweltaktionstag am Samstag, 8. Dezember, statt.

Das Internationalistische Bündnis veranstaltet dazu einen Informationsstand von 10 Uhr bis 12 Uhr in Schwenningen vor der Commerzbank, gegenüber des C&A. Anschließend findet bis 13 Uhr eine Kundgebung am selben Ort statt, bei der jeder, der zum notwendigen aktiven Kampf zur Rettung der Umwelt einen Beitrag halten will, diesen am offenen Mikrofon vortragen kann.

In diesem Jahr gibt es sehr viel Anlass hierzu, heißt es in einer Pressemitteilung: Lange Extremhitze und Dürre mit Waldbränden im Sommer und auf der anderen Seite massive Überschwemmungen wie beispielsweise in Italien. Gletscher schmelzen beschleunigt ab. Auf der Zugspitze liegt noch kein Schnee. Auch die Atemluft wird immer mehr belastet durch Stickoxide und Feinstäube.

"Außer warmen Worten und der Versicherung, dass etwas getan werden müsse, kommt von der Bundesregierung kein Signal der wirklichen Aktivität. Kohlekraftwerke sollen weiter betrieben werden, Autofahrer sollen für die Nachrüstung ihrer Dieselfahrzeuge selber aufkommen", heißt es weiter.

Die Verantwortlichen der Automobilindustrie würden aus der Schusslinie genommen. Die Flächenversiegelung nehme ungebremst weiter zu für Industrieansiedlungen und neue Straßen. "Wenn wir etwas ändern wollen an dieser Entwicklung, müssen wir selbst aktiv werden." Das ist das Ansinnen des Internationalistischen Bündnisses. Die Organisation lädt alle Interessierten und Umweltaktivisten ein, gemeinsam diese Informationsveranstaltung und Kundgebung zu gestalten.