Villingen-Schwenningen

Komödie widmet sich Flüchtlingskrise

von Schwarzwälder Bote

Eine Komödie über die Flüchtlingskrise in Deutschland? Eine schwierige Aufgabe! Doch dem Kinofilm "Willkommen bei den Hartmanns" gelang es bravourös, das Thema humorvoll, vielschichtig und verständnisfördernd umzusetzen.

VS-Villingen. Nun erobert die Bühnenversion des erfolgreichsten deutschen Films des Jahres 2016 das Theater. Am Donnerstag, 23. Mai, 20 Uhr, ist die Komödie im Theater am Ring in Villingen zu sehen.

Die gut situierte Familie Hartmann lebt in einem Münchner Nobelviertel. Mutter Angelika, frisch pensionierte Lehrerin, könnte sich eigentlich hingebungsvoll Heim und Garten widmen. Doch ihr steht der Sinn nach einer sozial sinnvollen Beschäftigung.

Warum also nicht einfach einem armen Flüchtling ein Zuhause bieten? Oberarzt Richard, der gerade mit einer Midlife-Crisis zu kämpfen hat, Tochter Sophie und Sohn Philipp sind zwar nicht gerade begeistert, beugen sich aber Angelikas Wunsch. Und so zieht nach einem "Flüchtlings-Casting" auf der heimischen Couch schon bald der afrikanische Asylbewerber Diallo ein, der auf eine baldige Aufenthaltsgenehmigung hofft.

Abgesehen von ein paar Mentalitätsunterschieden könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Doch innerfamiliäre Spannungen und die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft ziehen Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich. Langsam wird die Refugees-welcome-Villa der Hartmanns zum Narrenhaus.

"Willkommen bei den Hartmanns" behandelt mutig, nicht immer politisch korrekt und gleichzeitig feinfühlig ein brandaktuelles Thema.

Tickets

Karten für das Theaterstück gibt es im Vorverkauf für 29, 25 und 21 Euro (ermäßigt 50 Prozent) unter andere m beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg. Telefon: 07721/82 25 25, E-Mail: tickets@villingen-schwenningen.de und im Internet: http://tickets.vibus.de.