Villingen-Schwenningen

Duo aus VS erreicht dritten Platz

von Schwarzwälder Bote

Villingen-Schwenningen. ­Mareike Müller und Wolfgang Hummel aus Villingen-Schwenningen haben den dritten Platz bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Landschaftsgärtner in Lahr erreicht.

Rund 250 Auszubildende und Ausbilder verfolgten am Eröffnungstag der Landesgartenschau Lahr den Landschaftsgärtner-Cup Baden-Württemberg. Beim Nachwuchswettbewerb der Landschaftsgärtner gingen die sechs besten Teams des Garten- und Landschaftsbaus an den Start, um unter sich den Landesmeister auszumachen.

Mareike Müller und ­Wolfgang Hummel, die ihre Ausbildung beim Garten- und Landschaftsbaubetrieb Garten-Halter in Rietheim absolvieren, haben den dritten Platz erreicht.

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, besuchte bei seinem Rundgang über die Landesgartenschau den Wettbewerb der Landschaftsgärtner und wünschte den Teilnehmern gutes Gelingen.

Gemeinsam mit Ministerialdirigent Joachim Hauck vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg übernahm Albrecht Bühler, Vorstand des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg, die Preisverleihung. Er hob das hohe Ausbildungsniveau im Garten- und Landschaftsbau hervor. "Mit diesen Leistungen können die jungen Landschaftsgärtner optimistisch in ihre berufliche Zukunft schauen", versicherte Albrecht Bühler.

In nur sieben Stunden entstanden sechs fast identische kleine Vorgärten mit einer Natursteinmauer als Unterbau für eine Sitzfläche aus Holz und einer mit Natursteinmosaikpflaster ausgepflasterten kleinen Fläche. Im Zugangsbereich des Vorgartens wurden Schrittplatten verlegt, und zwischen den Schrittplatten und an den Seiten wurden die Gärten mit Stauden und Gehölzen bepflanzt. Neben fachlichen und handwerklichen Fähigkeiten waren Kreativität, Teamfähigkeit und starke Nerven gefordert.

Mareike Müller und Wolfgang Hummel haben einen hervorragenden Wettbewerb bestritten und alle Aufgaben souverän gemeistert.