Villingen-Schwenningen

Drei Verletzte bei Unfall auf B 523

von (Marc Eich/pz)

VS-Weilersbach - Weil ein Lkw-Fahrer einem entgegenkommenden Notarztfahrzeug Platz machen wollte, ist es am Dienstagnachmittag auf der B 523 bei Weilersbach zu einer heftigen Karambolage mit drei Fahrzeugen gekommen. Insgesamt wurden drei Menschen leicht verletzt.

Der folgenschwere Zwischenfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr zwischen den Abfahrten Weilersbach und Dauchingen. Nach Angaben der Polizei war zu diesem Zeitpunkt ein 46-jähriger Lkw-Fahrer vom Schwarzwald-Baar-Center in Richtung Autobahn unterwegs, als ihm auf der Gegenfahrbahn ein Notarztfahrzeug mit Sondersignal entgegenkam.

Um dem Notarzt Platz zu machen, wich der Fahrer nach rechts aus und stoppte sein Gefährt. Die 55-jährige Autofahrerin eines hinter ihm fahrenden VW erkannte die Situation zwar spät, aber noch rechtzeitig und brachte den Wagen knapp hinter dem Lkw zum Stehen. Keine Chance mehr rechtzeitig zu Bremsen hatte hingegen ein 25-jähriger Fahrer eines Mercedes-Sprinters. Dieser krachte zunächst heftig auf den VW und schob ihn in der Folge auch noch auf den Lastwagen – hierbei wurde der Kleinwagen regelrecht eingekeilt.

Das blieb nicht ohne Folgen: Die beiden Insassen im Sprinter und die Golf-Fahrerin mussten mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht werden.

Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Schwenningen und Weilersbach verhinderten mit 21 Kräften, dass auslaufende Betriebsstoffe in die Kanalisation gelangten, sorgten für den Brandschutz und unterstützten zudem den Rettungsdienst.

Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße bis gegen 16.20 Uhr voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von rund 31.000 Euro.