Villingen-Schwenningen

Die Stadt zeigt wieder Flagge

von Schwarzwälder-Bote

Villingen-Schwenningen. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt an der weltweiten Aktion "Eine Flagge für Tibet" und wird am Montag, 10. März, die tibetische Flagge vor den Rathäusern am Villinger Münster und am Schwenninger Marktplatz hissen.

Aus Solidarität mit dem jahrzehntelangen gewaltlosen Widerstand der Tibeter gegen die chinesische Besatzungspolitik, ersucht die Tibet-Initiative Deutschland zum 19. Mal, für Tibet Flagge zu zeigen.

Der 10. März ist der weltweit größte Gedenktag des tibetischen Volkes und seiner Unterstützer. An diesem Tag soll dem ungebrochenen Widerstand und der Hoffnung des tibetischen Volkes auf eine Zukunft in Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung Ausdruck verliehen werden.

Die Tibet-Initiative Deutschland fordert von der chinesischen Regierung ein sofortiges Ende der Gewalt, den Abzug des Militärs aus Tibet und die Wahrung der Menschenrechte. Die Initiative appelliert an die internationale Staatengemeinschaft, die Menschenrechtsverletzungen durch China in Tibet zu verurteilen und eine koordinierte und diplomatische Intervention zur Beendigung der Gewalt zu initiieren.

Weitere Informationen: www.tibet-initiative.de