Villingen-Schwenningen

Der "Bua" und das "Madl" werden eingekleidet

von Vanessa Bohnert

Miss und Mister Oktoberfest dürfen 15 Tage feiern, Familie und Freunde einladen und bekommen Essen und Getränke gratis. Das hört sich für die meisten nach einem Traum an. Was dabei noch fehlt? Ganz genau, eine passende Trachtenausstattung. Diesen Traum dürfen zurzeit die Zwillinge Thomas und Vera Wieland aus Radolfzell leben. Sie sind ausgewählt als Miss und Mister Oktoberfest 2018 und dafür werden sie nun ausgestattet.

17 Uhr und der Anprobe-Marathon beginnt. Treffpunkt: die Trachtenscheune in Ernatsreute. Die Vorauswahl der Dirndl für Vera hängen schon bereit. Sechs Dirndl, und für jeden Geschmack etwas dabei. Der Favorit wird zuallererst anprobiert. Um sich aber nicht nur von dem einen Trachtenkleid einnehmen zu lassen, werden die restlichen fünf natürlich auch noch angezogen und vorgeführt.

Wäre es nicht deutlich gewesen, dass diese Anprobe für das Oktoberfest stattfindet, hätte die Szene genauso gut einem Hochzeitsmagazin entspringen können. Eine junge Frau im Mittelpunkt und drei weitere Frauen, in beratender Funktion um sie herum geschart. Mit dem Bruder als stiller Beobachter an der Treppe gelehnt. Nach jedem Dirndl wurde kurz für ein Bild posiert, um die Instagram- und Facebook-Community des Deutsch-Schweizer Oktoberfest in Konstanz auf dem Laufenden zu halten.

Nebenbei gab es Weißwürste und Brezeln mit süßem Senf. Das ließen sich die Herren während der Anprobe von Vera schmecken. Zwischendurch sprach man sich für oder wider ein Dirndl aus – auch Achim Niess und Christopher Schreiner von der "Finanzkanzlei am See", Hauptsponsor neben der Trachtenscheune, bildeten sich ihre Meinung.

"Die Lederhose muss am Hintern stramm sitzen", klare Ansage von Achim Niess an Thomas, der in dem Geschäft neu ist und zum ersten Mal eine Lederhose trägt. Sein Trachtenoutfit wurde als zweites gewählt, um ihn farblich auf seine Schwester abzustimmen. Dabei hat er vollstes Vertrauen in die weibliche Beratung. Die stilsichere Inhaberin der Trachtenscheune, Myriam Straub, sucht Mister Oktoberfest eine fesche gräuliche Lederhose aus. Diese wurde zwischendurch nochmals durch eine Braune ersetzt, um den richtigen Sitz an den Oberschenkeln und am Hinterteil zu vergleichen. Und auch die Unsicherheit des 20-jährigen "die Lederhose ist oben zu eng", macht die Erfahrung von Carolin Fetscher, Marketingleitung bei Firma Fetscher Event und Marketing GmbH, wett: "Eine Lederhose lebt, das sieht nach mehrmaligem Tragen anders aus".

Da stehen sie nun, beide mit einer blauen Schärpe mit der Aufschrift "Miss" oder "Mister Oktoberfest 2018". Ausgewählt aus insgesamt 50 Bewerbern. Vera Wieland in ihrem anthrazit-silbern funkelnden Dirndl mit einer eher schlichten Bluse. Definitiv ein Eyecatcher. Thomas in grauer Lederhose mit weißem Hemd und einer grau-schwarzen Weste. Passende Trachtenschuhe komplettieren den Look. Jetzt sind sie bereit für ihre zahlreichen Auftritte beim Oktoberfest in Konstanz, das vom 14. September bis 3. Oktober auf dem Festplatz "Klein Venedig" stattfindet. Zwei Festzelte werden Platz für zahlreiche Besucher bürgen. Ein Biergarten direkt am See, ein Vergnügungspark, das "OktoberKINDERfest" und die Konstanzer Damenwies’n runden das Angebot ab.