Villingen-Schwenningen

Brücke bleibt für eine Woche gesperrt

von (uwk)

VS-Villingen - Auf eine Umleitung müssen sich die Verkehrsteilnehmer im Stadtgebiet von Villingen nächste ­Woche einstellen. Denn: Die viel befahrene Brücke der Vockenhauser Straße wird vom 28. Mai bis 4. Juni voll gesperrt.

Die ­Brücke dient als Stadteinfahrt Nord und nimmt den Verkehr aus Richtung Goldenbühl/­Vockenhausen/Obereschach auf. Und gleichzeitig ist sie wichtige Ausfahrt aus der Villinger Innenstadt.

Bereits Anfang Dezember wurde die Brücke für schwingungstechnische Untersuchungen durch die Materialprüfungsanstalt der Universität Stuttgart für zwei Tage gesperrt. Dies war eine erste Bewährungsprobe. "Jetzt folgt eine magnetinduktive Streufeldmessung an den Querspanngliedern, einschließlich der Erfassung der Koppelfugenöffnungen", teilt die Stadtverwaltung mit.

Hierzu müssten vorab am Dienstag, 28. Mai, und Mittwoch, 29. Mai, der Asphaltbelag und die Abdichtung bis zum Beton an fünf Querungen abgefräst werden. Danach erfolge ab Donnerstag, 30. Mai, auf dem freigelegten Beton die magnetinduktive Streufeldmessung.

"Nach Abschluss der Messungen und der punktuellen Freilegung der Spannglieder werden ab Montag, 3. Juni, die Querungen wieder verschlossen. Ab Mittwoch, 5. Juni, kann der Autoverkehr die Brücke wieder befahren", zeigt die Stadtverwaltung weiter auf.