Tuttlingen

Nach Angriff auf Postbote: Motiv bislang unklar

von (nk)

Tuttlingen - Nach dem Angriff auf einen Postboten ist unklar, warum die zwei Täter den Mann attackiert haben. Ging es wirklich darum, dass die Männer ungeduldig auf ein Paket warteten? Das konnte die Polizei bislang nicht bestätigen.

Einen der mutmaßlichen Täter hat die Polizei zwar geschnappt, dieser schweige jedoch bislang zu dem Vorfall. Diese Auskunft gab Polizei-Pressesprecher Michael Aschenbrenner. Er stellte die Überlegung an: "Vielleicht stehen die drei Männer ja doch in einer Beziehung zueinander?" Das müsse erst noch geklärt werden. Auch seien noch nicht alle Zeugen vernommen worden, so Aschenbrenner.

Der Postbote sei bei der Attacke schwer im Gesicht getroffen worden, gab der Pressesprecher weiter bekannt. Die Verletzungen seien jedoch nicht lebensbedrohend. 

Aschenbrenner, der seit Jahren Leiter der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Tuttlingen ist, kann sich indes nicht an einen ähnlichen Vorfall erinnern. Klar sei aber auch: "Postboten sind immer gefährdet was Hunde angeht."

Der zweite Täter ist immer noch flüchtig. Er ist etwa 1.9 Meter groß und soll dunkle Haare haben. Zur Tatzeit trug er einen dunklen Trainings- oder Jogginganzug. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 07461/94 10 zu melden.