Triberg

Unimogfahrten äußerst beliebt

von Schwarzwälder Bote

Schönwald (hjk). Wieder einmal spielte das Wetter nicht so recht mit beim Fest des Fördervereins der Feuerwehr Schönwald. Daher fand es einmal mehr in der Uhrmacher-Ketterer-Halle statt, davor standen die Fahrzeuge zur Besichtigung bereit.

Dazu hatte man einen kleinen Parcours für Tret-Feuerwehrautos aufgebaut und die Furtwanger Floriansjünger war mit ihrem Brandschutzmobil vor Ort. Sie informierten in einem kleinen Zeltpavillon. "Wir haben uns in diesem Jahr bewusst auf die Kinder und Jugendlichen konzentriert wegen des 20. Geburtstags unserer Jugendfeuerwehr", betonte Kommandant Andreas Faller. Daher kam später, als es trocken wurde, auch noch eine Hüpfburg dazu, die gut frequentiert war.

Die Fahrzeuge stießen bei den Kindern auf höchstes Interesse, sogar der alte Unimog, dem man allerdings dank guter Pflege sein Alter nicht ansieht. Ab 14 Uhr waren die Rundfahrten angesagt, die etliche Kinder anlockten.

Wer indes die Halle aufsuchte, konnte sich am Vormittag vom Musikverein Kurkapelle Schönwald unterhalten lassen.

Wer in die Küche blickte, sah an den Schaltstellen ausschließlich Männer. "Kochen ist Männersache, zumindest beim Fest der Feuerwehr", schallte es aus den Reihen der Wehrmänner. Da zu einem guten Essen stets auch ein feiner Nachtisch gehört, kamen die Frauen auch ins Spiel: Sie hatten Kuchen und Torten in Mengen gebacken und diese wurden immer weniger, denn viele Festbesucher ließen sich auch etwas für Zuhause einpacken,