Triberg

"Großeinsatz" für Väter und Kinder

von Schwarzwälder-Bote

Triberg. Unter dem Motto "An die Schläuche, fertig, los" lud der Kindergarten St. Anna in Kooperation mit der Feuerwehr Triberg die Kinder sowie rund 40 Väter oder Onkeln zu einem Mitmachnachmittag ein. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und zehn Kräften im "Einsatz."

Nachdem die Leiterin Barbara Brohammer alle begrüßt hatte, wurden die Gruppen eingeteilt. Schon konnte es losgehen und die Flammen-, die Feuer-, die Florians- und die Löschgruppe starteten an den jeweiligen Stationen. Die Kinder und Erwachsenen erfuhren, was ein Feuerwehrmann beim Einsatz unter Atemschutz alles benötigt. Sie konnten selbst Atemschutz- und Rettungsmasken, einen Helm und die Luft aus den Sauerstoffflaschen anfassen und alles ausprobieren.

In einer weiteren Station waren die Kinder mit den Begleitern als Team gefordert. Von Kübelspritzen, welche die Erwachsenen mit Muskelkraft betätigten, wurde das Wasser in die Schläuche gepumpt. Die Kinder hatten großen Spaß beim Löschen eines brennenden Hauses. Das Highlight für alle war die Fahrt mit dem Feuerwehrauto. Strahlende Augen von kleinen und großen Fahrgästen waren der Lohn für die Fahrt durch Triberg.

Bevor sich alle noch stärkten, erhielten die Kinder von den Feuerwehrmännern einen Kinderfeuerwehrpass und eine Urkunde. Nach diesem gelungenen Nachmittag darf sich die Feuerwehr Triberg wohl auf Nachwuchs freuen. Sehr zum Leidwesen der Kinder müssen diese aber noch warten bis sie sieben Jahre alt sind, um dienstags um 17 Uhr in die Jugendfeuerwehrprobe zu gehen.