Titisee-Neustadt

"ChorNetto" lädt zum Jubiläumskonzert ein

von Silvia Bächle

Titisee-Neustadt/Kirchzarten. Ein kleines Jubiläum, wunderbare Stimmen, ein großes Werk: All dies verspricht der Kammerchor "ChorNetto", der anlässlich seines 15-jährigen Bestehens die umfangreiche sakrale Komposition "Petite Messe solennelle" des berühmten Opernkomponisten Gioachino Rossini präsentieren wird. Dies verspricht einen besonderen Genuss und durch die typische Rossini-Rhythmik ein unvergessliches Flair. Die Messe ist nicht, wie der Name vermuten lassen könnte, klein, ganz im Gegenteil. Sie erfordert von den Sängern mehr als 80 Minuten höchste Konzentration und Kondition.

Ergänzt wird dieses virtuose Werk durch die Erstaufführung eines Agnus Dei des von Rossini hochgeschätzten, aber unbekannten Johann Friedrich de La Trobe (1769 – 1845) zu dessen 250. Geburtstag. Für den anspruchsvollen Klavierpart der Rossini Messe konnte Neil Beardmore, Professor für Opernkorrepetition an der Musikhochschule Freiburg gewonnen werden. Ebenso werden die Instrumentalistin Ásta Soffía orgeirsdóttir und als Solistenquartett Heejin Kim (Sopran), Joanna Jaworowska (Alt), Rubén Olivares-Jofré (Tenor) und Anelio Gibrán (Bass) zu hören sein. Die musikalische Leitung obliegt Friederike Scheunchen, die derzeit Master Chorleitung bei Professor Frank Markowitsch und Professor Scott Sandmeier an der Musikhochschule Freiburg studiert.

Etwa 26 Mitglieder

Im Jahr 2004 wurde der Kammerchor "ChorNetto" in Rötenbach gegründet. Zehn Jahre lang stand er unter der engagierten Leitung von Sabine Pander, seither wird er von der jungen ambitionierten Dirigentin Friederike Scheunchen weitergeführt. Dem Chor gehören rund 26 Mitglieder aus dem Hochschwarzwald und dem Dreisamtal an, dazu zahlreiche wechselnde Gastsänger.

Gleich zwei Mal kann der Jubiläumschor mit dem Jubiläumskonzert bewundert werden. Am 7. Juli in der evangelischen Kirche in Kirchzarten und am 14. Juli um 19 Uhr im Münster in Neustadt. Der Eintritt ist frei.