Telegramm vom 10. April

Sportliche Leistungen - Mehr als nur Fußball

von (fc)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Sportmeldungen fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Der FC 08 Villingen hat nach seiner bisher schlechtesten Saisonleistung beim 1. Göppinger SV verdient mit 0:2 verloren. Dadurch rutschten die Nullachter auf die vierte Position in der Oberliga ab und müssen die Titelträume aufgeben.

Um 10.07 Uhr am Sonntagmorgen ist die Uhr am Schömberger Stausee zum ersten Mal stehen geblieben. Zum Stillstand gebracht hatte sie Dominik Sowieja, der die 38. Auflage des Stauseelaufes der TG Schömberg für sich entschied.

Die Wiha Panthers VS haben in Koblenz ihren 24. Sieg in Folge geholt. Der 77:63-Erfolg war womöglich das noch fehlende Puzzlestück auf dem Weg zur Titelverteidigung.

Mit dem ersten Touchdown hat sich Max Ott den Eintrag in die Geschichtsbücher der Black Forest Foxes gesichert. Der Running Back läutete damit eine faszinierende Aufholjagd seiner Mannschaft gegen die Bruchsal Barocks ein, die am Ende dennoch knapp mit 30:31 den ersten Saisonsieg in der Landesliga feierten.

"Mini-Sensation" durch die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft: Aufgrund einer weitaus couragierteren Leistung im zweiten Vergleich mit Gastgeber Russland gelang der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes am Samstag ein verdienter 4:3-Erfolg nach Verlängerung beim Favoriten. Im Tor stand Dustin Strahlmeier von den Schwenninger Wild Wings.

39 Punkte, 48:29 Sätze, Rang vier. "Damit kann man leben", stellt Sven Johansson den Drittliga-Spielerinnen des TV Villingen ein ordentliches Zeugnis für die Spielzeit 2017/18 aus.