Sulz a. N.

Räte wollen ein Gitter

von Schwarzwälder Bote

Sulz-Sigmarswangen (sf). Vor Kurzem wurde mit der Erschließung von "Breite III" am Rittweg begonnen. Laut Ortsvorsteherin Sabine Breil seien die Grundstücke zwischen 580 und 800 Quadratmeter groß. Unter dem Punkt Bekanntgaben war zu erfahren, dass die Brandschutztür im Bürgerzentrum mit einem Antrieb versehen werde.

Erneut pochten die Ortschaftsräte – trotz anderer Ansicht des städtischen Bauleiters für Gebäudemanagement, Armin Siedler, – darauf, ein Schneefanggitter über Kücheneingang und Notausgang anzubringen. Sie erinnerten zudem an das fehlende Ortswappen am Gebäude.

Eine Bürgerwanderung findet am 22. September statt. Hegeringleiter Ludwig Schrägle wird Informationen über Wild und Wald beisteuern. Ab 13.30 Uhr führt der Weg vom Wasserhochbehälter Richtung Boll oberhalb der Schuppenkolonie "Ameisenäcker" über Versorgungsstationen bis zum Weilerhof.

Der grobkörnige Schotter auf dem Feldweg zwischen Friedhof und Rastplatz, der zu Beschwerden geführt hatte (wir berichteten), sei laut Alexander Beller nicht zu beanstanden. Er sagte zu, den Weg im nächsten Frühjahr mit feinem Splitt auffüllen zu lassen.