Sulz a. N.

"Hut auf" heißt es beim Kids-Treff in Holzhausen

von Schwarzwälder Bote

Sulz-Holzhausen (ah). Im evangelischen Gemeindehaus ging es munter zu. Rund 30 Kinder versuchten, mit Hüten und Hütchen das Ziel zu treffen oder setzten ihren Mitspielern einen Deutschlandhut auf, mittendrin acht Betreuerinnen und Betreuer. Sie gestalteten nach dem Motto "Hut auf – sei behütet" den Samstagvormittag. Auf zwei Stockwerken wurde gespielt, gebastelt und gesungen.

Seit mehr als fünf Jahren gibt es in der evangelischen Kirchengemeinde den Kids-Treff. Dreimal jährlich kommen die Kinder zusammen, um zu lernen, zu spielen und sich mit der Kirche und ihren Angeboten zu beschäftigen. Katrin Strobel erklärte im Gespräch mit unserer Zeitung, dass sich der Kids-Treff etabliert hat. 30 Kinder und mehr treffen sich regelmäßig.

Am Samstag mussten die Teilnehmer Hüte aus Papier mitbringen. Die Kinder wurden fotografiert, und während sich einer der Betreuer sofort in einem Discounter Abzüge ausdrucken ließ, wurden Namensschilder erstellt und Glas beschriftet. Ein ausgewogenes Frühstück durften sich die Kinder auch schmecken lassen.

Nach dem Gebet spielte die Band von Ewald Plocher das Lied "Halli, Hallo", und die große Überraschung war dann die Videobotschaft von Jenny Strobel, die sich derzeit in England aufhält.

Bei der Bildergeschichte "Du schaffst es kleiner Pinguin" konnten die Kinder erkennen, dass es Situationen im Leben gibt, die eine schnelle Entscheidung fordern.

"Behütet" nahm der Pinguin die große Welle als Herausforderung an und erreichte gestärkt durch den Glauben an Gott sein Ziel.

Die inzwischen eingetroffenen Bilder wurden gestaltet. Es folgten weitere Spiele und Lieder. Entsprechend den Hüten musste noch erraten, welchen Beruf der Hutträger ausübt. Traubenzucker und einen Spruch zum Thema des Tages durfte jeder mit nach Hause nehmen.

Beim nächsten Kids-Treff am 29. Juni geht es um "Schiffe und Meer", und am 7. Dezember sind "Nüsse" das Thema.