Sturmfolgen

Heftiger Wind hält Feuerwehr in Atem

von (pz/dpa/lsw)

Kreis Calw/Karlsruhe/Enzkreis - Sturm und heftiger Wind haben im Großraum Karlsruhe rund 70 wetterbedingte Rettungseinsätze ausgelöst. In Bereich Calw/Nagold kam es zu acht Einsätzen.

Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich vor allem um beschädigte Dächer, umgestürzte Bäume und abgeknickte Verkehrsschilder. Auf der A 5 krachte ein Baum nahe Büchenau auf die Fahrbahn. Dabei wurde die Windschutzscheibe eines Autos beschädigt.

Die Einsatz-Schwerpunkte lagen im Stadtkreis Karlsruhe mit 22 und in Ettlingen mit zwölf Einsätzen. Im Bereich Pforzheim/Enzkreis verzeichnete die Polizei zehn und im Bereich Calw/Nagold acht sturmbedingte Einsätze.
Ab Sonntagmittag habe es in der Region immer wieder heftige Sturmböen gegeben, hieß es. Am Sonntagabend flaute der Wind wieder ab - dafür begann es dann heftig zu regnen.