Starzach

Feuerwehrkommandant wiedergewählt

von Ambros Bieger

Starzach. Im Anschluss an die Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Starzach fand die Hauptversammlung in der Börstinger Festhalle statt.

Gesamtkommandant Simon Widemann sprach von einem relativ ruhigen Jahr 2017. "Wir sind mit 115 Aktiven, darunter vier Frauen, gut aufgestellt und ausgerüstet". In der Jugendfeuerwehr sind elf, und in der Alterswehr zwölf Mitglieder vorhanden.

Die Übungsbesuche in den fünf Abteilungen sind gut besucht und auch die Bereitschaft, Fortbildungslehrgänge zu besuchen, ist zufriedenstellend. Der Kommandant freute sich, dass jetzt endlich die neuen Uniformen angeliefert werden. Alle technischen Anforderungen hat die Gemeinde bewilligt. "Was wir beantragt haben, haben wir bekommen". Jetzt fehle nur noch ein Notstromaggregat.

Er dankte allen Aktiven für ihre ehrenamtliche Tätigkeit: "Unsere Freitzeit ist die Sicherheit der Bevölkerung".

17 Mal alarmiert

Dem Bericht von Schriftführer Michael Thielmann nach, wurde die Wehr im vergangenen Jahr 17 Mal alarmiert, allerdings nie zu einem Brandeinsatz, dafür aber elf Mal infolge der Unwetter und fünf Mal zu technischen Einsätzen. Zwei Mal, in Börstingen und Wachendorf, mussten Türen geöffnet werden, Bäume fielen auf Straßen, Keller wurden leer gepumpt und es gab einen Fehlalarm, weil ein Rauchmelder piepste.

Aus verschiedenen Anlässen wurde auch "gefestet, geübt, gefeiert, Lehrgänge besucht und Kameraden wurden geehrt." Im Bauhof fand eine lehrreiche, gemeinsame technische Übung statt, bei der die hydraulische Schere und der Spreitzer der Börstinger Abteilung beim Aufbruch eines Autos zum Einsatz kamen.

Die Berichte des Kassiers, der Altersabteilung und des Jugendwartes fielen durchaus positiv aus.

Kreisbrandmeister Marco Buess verlieh Michael Heinzmann (Sulzau) und Frank Fischer (Börstingen) für 25-jährige Pflichttreue das Landesfeuerwehr-Ehrenzeichnen in Silber. Nachträgliche Gratulationen erhielten Hubert Kienzle (Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber), Fabian Weimer (Landes-Ehrennadel Jugendfeuerwehr), Günther Noll (Landesfeuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre in Gold), Holger Kahnt (Ernennung zum Ehrenmitglied), Martin Zürn (Ernennung zum Ehrenkommandanten) und Waldemar Thielmann, der sein Amt als Abteilungsleiter in Bierlingen aufgab.

In geheimer Wahl wurde Widemann für seine zweite Amtszeit mit 77 Stimmen und zwei Enthaltungen als Gesamtwehrkommandant bestätigt. Sein Stellvertreter Fabian Weimer wurde mit 68 Stimmen wiedergewählt.