St. Georgen

Zerstörte Träume

von Schwarzwälder Bote

St. Georgen. In der Stadtbibliothek findet am Dienstag, 28. Mai, eine Autorenlesung statt. Ab 19 Uhr liest Reinhard Großmann aus seinem Roman "Ich durfte nie den Hamlet spielen".

Zum Inhalt: Berlin im Sommer 1945 ist eine Trümmerlandschaft, in die Luc Bodtmar, der den Krieg als Zwangsarbeiter überlebt hat, zurückkehrt. Der Roman erzählt die Lebensgeschichte des jüdischen Schauspielers – von der Kindheit als Waise in Schlesien, seiner Begeisterung für das Theater, die von den Nazis verhinderte Schauspielkarriere und vom Erfolg als Jude Shylock in William Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig in der neuen Bundesrepublik.

Die Romanfigur Luc Bodt sei angeregt von einem wirklichen Schicksal, so Großmann. Und auch der angesprochene Antisemitismus und die Ausgrenzung seien heute wieder aktueller denn je. Der Autor ist 1934 geboren und war von 1964 bis 1999 Lehrer am Gymnasium Schramberg. Nach dem Tod seiner Frau zog er in die Nähe von Flensburg.

Einlass für die Veranstaltung ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am Nachmittag ist die Stadtbibliothek geschlossen, es findet kein Ausleihbetrieb statt.