St. Georgen

Mundpropaganda ist die beste Werbung

von Schwarzwälder Bote

St. Georgen-Langeschiltach (hü). Heinrich Seebacher, Vorsitzender des Verkehrsvereins und erster Stellvertreter des Ferienlands, ehrte kürzlich Wolfgang und Silvia Schnatterbeck, die schon seit 1999 regelmäßig auf dem Kieningerhof der Familie Lehmann zu Gast sind. Es war der 56. Besuch des Ehepaares.

Familie Lehmann zähle zu den Top-Vermietern St. Georgens, lobte Seebacher. Sie sei immer auf dem Laufenden und familienfreundlich, habe verschiedene Zertifikate erworben und engagiere sich unheimlich.

Die beste Werbung sei Mundpropaganda. Tatsächlich kam das Ehepaar zum Hof in Langenschiltach durch die Schwester von Silvia Schatterbeck, die sich vor 20 Jahren sehr begeistert gezeigt hatte.

Seitdem sind die beiden jedes Jahr vier bis fünf Mal auf dem Kieningerhof, zur Zeit aber erst zum zweiten Mal ohne ihre Kinder, wie Gerhard Lehmann ergänzt. Die hatten laut dem Ehepaar viele schöne Momente auf dem Hof und machten dort bei allem mit, vom Kühemelken bis zum Traktorfahren. Sie seien mit den Tieren groß geworden. Die ersten zehn Jahre seien Schnatterbecks gar nicht vom Hof gegangen, berichtet Anette Lehmann.

"Wir fühlen uns hier zu Hause, es ist wie eine zweite Heimat", so Wolfgang Schnatterbeck. Die Lehmanns seien nicht nur Gastgeber sondern Freunde, ergänzt seine Frau. Gerhard Lehmann berichtet von Gegenbesuchen in Ubstadt-Weiher bei Bruchsal, wo Schnatterbecks wohnen.