Sonstige

Viel Jubel in Donaueschingen

von Von Roger Müller

TC BW Donaueschingen – TC Grenzach 6:3. Nächster Sieg für die Damen des TC BW Donaueschingen. Der Frauen-Oberligist gewann am Sonntag gegen den TC Grenzach mit 6:3. Auch die Herren 30 aus Donaueschingen bejubelten einen Sieg.

In den Einzeln unterlag zunächst Maike Jäggle (Nummer 6) mit 0:6 und 1:6. Auch Yvonne Nutz (4) musste beim 2:6 und 2:6 den Kürzeren ziehen. Dann kamen die erste Punkte durch die an Nummer 2 spielende Schweizerin Lisa Küng, die beim 6:2 und 6:3 kaum Probleme hatte. Karolina Nowak – die Nummer 3 – glich mit einem 6:1 und 6:0 zum 2:2 aus. Die Nummer 1 – Aline Thommen aus der Schweiz – brachte mit einem 6:2 und 6:2 die Baaremerinnen erstmals in Führung. Keine Nerven zeigte dann die erst 15-jährige Tijana Maksimovic, die an Nummer 5 aufschlug. Sie gewann nach einem 3:6 und 6:3 im Matchtiebreak mit 10:6. Die Donaueschingerinnen gingen also mit einer 4:2-Führung in die Doppel. Gleich das Einserdoppel – Thommen/Nowak – sorgte mit einem 6:1 und 6:1 für den entscheidenden Punkt zum Spielgewinn. Das Zweierdoppel – Küng/Stephanie Vogt (6:3, 6:3) – sorgte dann für dass 6:2 der die Blau-Weißen. Nutz und Maksimovic unterlagen am Ende knapp mit 5:7 und 6:7. Dies änderte am 6:3-Erfolg für Donaueschingen nichts. "Es waren zum Teil wieder sehr spannende Spiele dabei, denn die doch deutlichen Ergebnisse spiegeln nicht die Stärke der Gästespielerinnen wider", betonte Teammanager Arno Göpfert. "Aufgrund der Spielstärke von Grenzach sind wir mit dem Ergebnis heute sehr zufrieden."

Auch die Herren 30 des TC BW Donaueschingen jubelten. Der Badenligist gewann beim TC Harmonie Mannheim knapp mit 5:4. Danijel Vujica rückte an Nummer 1. Er unterlag nach einem 4:6 und 6:4 knapp mit 7:10 im Matchtiebreak. Florian Braunschweiger verlor deutlich mit 2:6 und 0:6. Marvin Beerweiler holte mit einem 6:7, 6:2 und 11:9 den ersten Punkt für Donaueschingen. Claus Fischer hatte erneut einen kurzen Arbeitstag. Sein Gegner gab beim Spielstand von 6:3 für den Donaueschinger auf. Tomislav Maras sorgte mit einem 6:7, 6:3 und 10:6 für den nächsten Zähler. Auch Michale Russo war erfolgreich –­ 6:2 und 7:6. Die Herren aus Donaueschingen lagen also nach den Einzeln mit 4:2 in Führung.

Die abschließenden Doppel wurden dann nicht mehr ausgetragen – aber mit 2:1 für Mannheim gewertet. Damit feierten die Donaueschinger einen knappen 5:4-Sieg.