Schulbus-Unfall

Kinder und Fahrerin bei Zusammenstoß verletzt

von (dpa/lsw)

Göggingen - Ein großer und ein kleiner Schulbus mit mehr als 20 Kindern an Bord sind am Freitagmorgen im Ostalbkreis zusammengestoßen. Sieben Kinder zwischen 7 Jahren und 14 Jahren seien zumindest leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Eine 61-jährige Busfahrerin erlitt bei dem Unfall in Göggingen schwere Verletzungen. Vier Kinder wurden vorsorglich stationär aufgenommen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte die Fahrerin des kleineren Schulbusses mit vier Kindern an Bord die Situation beim Linksabbiegen falsch eingeschätzt. Der 47 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden zweiten Schulbusses mit etwa 20 Fahrgästen habe den Zusammenprall nicht mehr verhindern können. Fünf Rettungs- und drei Notarztwagen eilten zum Unfallort.

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 110.000 Euro.