Schramberg

Chaos auf Umleitung hält sich in Grenzen

von Stephan Wegner

Schramberg-Sulgen - Abgesehen von gelegentlichen Rückstaus aus der Sulgauer Straße zu den üblichen Spitzenzeiten – die gibt es auch bei "normalem" Ampelbetrieb – läuft der Umleitungsverkehr aufgrund der Baustelle in Sulgen relativ rund, sagen mehrere Autofahrer, die täglich ungewohnte Wege durch Sulgen kurven.

Zwar habe es bereits zwei Unfälle gegeben, diese seien aber lediglich dadurch entstanden, dass beim Fahrstreifenwechsel unter anderem vor dem "Netto" nicht aufgepasst worden sei. Etwas verbesserungswürdig, so sehen es Anwohner, die beim abendlichen Spaziergang die Verkehrsführung genau betrachtet haben, seien allerdings noch die Richtungspfeile zwischen der Tankstelle Heim und der Bärenkreuzung. Dort weist auf der rechten Fahrspur der Pfeil nach rechts und links, auf der linken Fahrspur aber geradeaus. "Nicht gerade sinnig und richtig", stellen Beobachter fest.

Zudem, so ein weiterer Vorschlag, wäre es einfacher für Autofahrer, die nicht täglich schon die neue Umleitung nutzten, an der Abzweigung der Rottweiler Straße vor dem Autohaus Kammerer die Weiterführung der linken Fahrspur mit unterbrochenen Strichen deutlich zu machen. Dann würden Autofahrer, die in Richtung Waldmössingen oder Aichhalden wollen, nicht zuerst auf die rechte und anschließend wieder auf die linke Fahrspur wechseln, sondern gleich links bleiben.