Schramberg

Blitzermarathon 2019: Die Bilanz

von Martin Dold

Schramberg - Etwas hochtrabend hieß es "Europäischer Geschwindigkeitsmarathon" – kontrolliert wurden auch Verkehrsteilnehmer im Bereich des Polizeireviers Schramberg.

Messstelle B 462, am Mittwoch um 14.30 Uhr: Polizeihauptmeisterin Ronja Langenbacher und Polizeihauptmeister-Anwärter Stefan Weißer kontrollieren den Verkehr von Sulgen in Richtung Schramberg. Der Laserpistole bleibt nichts verborgen, Raser werden sofort ermittelt.

Weiter unten, in der Glasbachkurve, stehen bereits die Kollegen und ziehen die Verkehrssünder heraus. "Der Abschnitt auf der B 462 zwischen Sulgen und Schramberg ist ein Unfallschwerpunkt", sagt Ronja Langenbacher. Immer wieder sei die Ursache die selbe – zu hohe Geschwindigkeit.

Höchster Wert liegt bei 117 Stundenkilometern

Zwischen 14 und 15.45 Uhr waren die Polizeibeamten gestern an dieser Stelle im Einsatz. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der Messstelle beträgt 80 Stundenkilometer. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum bei 40 gemessenen Fahrzeugen neun Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, teilte Polizeihauptmeister Stefan Maier mit. Eine eindeutige Tendenz: "Die Männer waren klar führend", stellte er fest. Sieben männliche und nur zwei weibliche Verkehrsteilnehmer seien beanstandet worden.

Der höchste gemessene Wert lag bei 117 Stundenkilometern. Bei einem Verkehrsteilnehmer sei das Bußgeld von 95 Euro an Ort und Stelle in bar erhoben worden. Der Grund: Der Fahrer hat seinen Wohnsitz in Frankreich.

Vertreten waren bei den "Sündern" alle Altersklassen: Von der 23-jährigen Autofahrerin bis zum gestandenen 68-jährigen Rentner, so Maier.

Die Geschwindigkeitskontrollen seien den gesamten Tag über im Revierbereich Schramberg durchgeführt worden. Das heißt aber nicht, dass nun Schluss ist: "Wir werden das gesamte Jahr über an unterschiedlichen Stellen Geschwindigkeitsmessungen durchführen", mahnt Maier zur Einhaltung der Tempolimits auf den Straßen.

Alle Ergebnisse der Region finden Sie in der Bilanz des Innenministeriums.