Schömberg

Von Spulenfertigung zu breitem Produktportfolio

von Schwarzwälder Bote

Mit "emtronic" geben sich die Elektrotechnik-Spezialisten von wiwo bayer einen neuen Namen. "Mit diesem konsequenten Schritt führen wir nicht nur die aktive Neuausrichtung des Unternehmens fort", sagt Geschäftsführer Jürgen Maier, "sondern geben zeitgleich auch den offiziellen Startschuss für die Erweiterung unseres Produktportfolios."

Die Umfirmierung ist ein weiterer Schritt in einer Reihe von Neuerungen, mit der das Schömberger Unternehmen seit Monaten am Markt aufhorchen lässt, um sich durch die Erschließung weiterer Geschäftsfelder fit für die Zukunft zu machen.

emtronic gehört seit zwei Jahren zur familiengeführten M21-Holding in Nagold. Von diesem Zeitpunkt an hat sich bei den Elektrotechnik-Spezialisten einiges bewegt, um alte Kundenbeziehungen auszubauen und neue hinzugewinnen. Das "e" im neuen Namen steht übrigens für den elektrischen und das "m" für den mechanischen Part der Produkte.

"Da die Branche einem schnellen Wandel unterworfen ist, bewegen wir uns ganz bewusst weg von der reinen Spulenherstellung", sagt Jürgen Maier, "um uns deutlich breiter aufzustellen." Dabei spielten die geänderten Marktanforderungen im Zuge von Industrie 4.0 und Elektromobilität eine entscheidende Rolle, verrät der Geschäftsführer, der auf ein hoch qualifiziertes Team von Elektrotechnikern und Ingenieuren setzen kann.

"Unsere große Spezialität ist, dass wir alles in komplexe Geometrien integrieren können", so der Diplom-Ingenieur (FH), der über langjährige Erfahrungen in der Mechatronik verfügt. emtronic konzentriert sich ab sofort verstärkt auf weitere Produktionsfelder wie Aktuatoren auf elektromagnetischer Basis mit Zusatzfunktionen, Aktivteile für Elektromotoren und elektromotorische Sonderlösungen. Dafür paart sich wissenschaftliches Know-how mit fundiertem Fachwissen. Nutznießer sind Kunden in den unterschiedlichsten Branchen, von der allgemeinen Industrie über die Gebäude-, Automatisierungs-, Medizin- und Luftfahrttechnik bis in den Bereich Automotive und Nutzfahrzeuge.

Seit geraumer Zeit machen die Elektrotechnik-Spezialisten außerdem mit Eigenentwicklungen auf sich aufmerksam. Diese entstehen sowohl im Kundenauftrag als auch aus eigenem Antrieb. Heute schon verzeichnet der Vertrieb eine rege Nachfragesteigerung bei den hochwertigeren Produkten bis hin zu komplexen Baugruppen. Nicht vernachlässigt wird nach wie vor die Spulen-Fertigung. Erst im vergangenen Jahr wurde in Produktionstechnik und Automation investiert.

Weitere Informationen: www.emtronic.com