Schömberg

Junge "Dorfexperten" sind unterwegs

von Sabine Schätzle

Schömberg-Schörzingen. Eine Dorfrallye mit Eltern und Großeltern – das ist beim Fest des Schörzinger Kindergartens geboten worden. Die Teilnehmer erhielten Urkunden.

Die Kinderaugen leuchteten vor Vorfreude und gespannter Erwartung, als sich Eltern, Geschwister, Omas und Opas auf dem Grundschulhof einfanden. Kindergartenleiterin Carola Kellner und ihr Team begrüßten die Gäste. Die Kinder sangen zur Eröffnung ihre einstudierten Lieder.

Danach ging es in Gruppen zügig zu den sechs Stationen, die in der Gemeinde auf die Familien warteten. Die Feuerwehr und die Narrenzunft hatten das Gerätehaus und die Zunftstube geöffnet, wo die wissbegierigen Kindern und Eltern viele Informationen erhielten. Im Bürgerhaus warteten das Modell der ehemaligen Burg Oberhohenberg und viele kindgerecht aufgearbeiteten Details auf die Besucher. Arnold Riedlinger öffnete seine Schuhmacherwerkstatt, Fritz und Marianne Koch ihre Schellenstube. Viel Interessantes gab es zwischen Schuhleder und Gschell zu entdecken.

Auf dem Schulhof war die Station "Wie es früher war" liebevoll vom Kindi aufgebaut. Hier durften die Kinder Gegenstände – zum Beispiel eine Waage - aus Großmutters Zeiten ausprobieren. Ein starker Wolkenbruch zwang dann den gemütlichen Teil unters Vordach der Grundschule. Das von den Eltern gut bestückte Büffet war im Foyer der Grundschule aufgebaut. So ließen sich die Dorfralleyteilnehmer den gemütlichen Teil vom Wetter nicht vermiesen, Kaffee, süße Stückle oder Herzhaftes schmeckten auch bei Regen gut. Das Abschlusslied wurde bei leichten Nieselregen auf dem Schulhof aufgeführt. Alle Kindergartenkinder erhielten jeweils einen Stadtplan von Schömberg und Schörzingen, eine Kinderlandkarte des Zollernalbkreises und eine Urkunde, welche die Teilnehmer offiziell als "Dorfexperten" ausweist.